nachbauenswert

Ich bin heute, via Facebook, auf die Seite http://www.hartzivmoebel.de gestoßen (worden), eine sehr coole Initiative eines Berliner Designers. Das Motto ist so einfach wie bestechend: „konstruieren statt konsumieren“. Le Van Bo hat sich dies zur Aufgabe gemacht und einige vielseitige Möbelstücke in schlichtem Design aber aus gutem Massivholz entworfen, die man mit Hilfe seiner Anleitungen einfach nachbauen kann. Die Anforderungen: das Material muss im Baumarkt zu bekommen und in der U-Bahn zu transportieren sein. Das  Möbelstück muss in einem VHS-Tischlerkurs hinzubekommen sein und es sollte auch in kleinen Wohnungen gut zum Einsatz kommen können. So dass eben wenig Geld nicht gleichzusetzen ist mit schlechter Qualität. Dabei ist der Selbstbau ihm genauso wichtig wie der Kostenfaktor, scheint mir.

Derzeit gibt es einen Sessel, einen Stuhl, einen Tisch, ein Schlaf-Sofa-Bank und ein Hocker-Regal-Sideboard. Das sehr eckige Design ist zwar nicht so meins, aber die Idee an sich gefällt mir sehr. Und die „Berliner Hocker“ haben es mir angetan und ich glaub davon kriegen wir vielleicht auch mal welche als Regal im Arbeitszimmer oder Hocker im Kreativzimmer.

Die Bauanleitung bekommt man auf Emailanfrage, kaufen kann man die Möbel nicht, nur selbst bauen. Auf der Website gibt es auch sehr viele Geschichten und Fotos von erfolgreichen Selbstbauern und aus Baukursen. Trotz des Anspruchs, der schon im Namen steckt, scheinen mir allerdings nur ein Bruchteil der Selbstbauer wirklich Hartz IV-Empfänger zu sein, aber immerhin entstehen wohl viele der Möbel für soziale Einrichtungen und in sozialen Einrichtungen.

Mehr Infos hier. Und auf Facebook hier.

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s