Zweiter Frühling für Omas Ösen

Ich schleiche schon seit langer Zeit um die Geschirrtücher von Hema herum. Sie sind nicht nur sehr schön bunt, sondern sie haben außerdem anstatt eines Aufhängehakens eine Öse im Stoff.

Das finde ich eine mega praktische Idee, die mich so fasziniert, dass ich jedes Mal kurz davor bin, welche davon zu kaufen. Ich finde nämlich Geschirrhandtücher mit abgerissenem Haken höchst nervig und mag auch diese Klemmhaken gar nicht leiden.

Vor kurzem habe ich es getan, drei Stück gekauft … und war leider etwas enttäuscht. Die Handtücher sind zwar schön knallig rot und türkis. Und lassen sich auch super aufhängen. Aber leider sind sie nicht besonders nützlich zum abtrocknen. Sie sind aus zu dünnem, zu weichem Baumwollstoff und saugen das Wasser nicht gut auf. Wenn man gute halbleinene Generationen alte Geschirrtücher gewöhnt ist, kommt man sich mit ihnen wie in der Amateurliga vor.

Glücklicherweise ist die Sache mit der Öse ja eigentlich nicht schwer. Ich habe also meine Geschirrhandtücher durchsortiert und die knappe Hälfte von ihnen mit abgerissenem Haken ausgemacht. Jetzt brauchte es nur noch Ösen. Ich habe letztes Jahr den Nähkasten meiner Oma geerbt und wurde hier fündig. Große Ösen mit 11mm Durchmesser schienen mir ziemlich optimal. Leider war das Einschlag-Werkzeug nicht mit dem Nähkasten angekommen. So musste ich heute trotzdem eine neue Packung Ösen erwerben. Aber zum Glück hat sich an der Ösenfront in den letzen 15-20 Jahren nicht viel geändert, außer der Preis. Früher 7,40 DM, heute 7,60 Euro – Inflation verständlich gemacht… egal, Handtücher, Ösen, Werkzeug und Hammer am Start. Fröhlich losgehämmert.

Schwuppdiwupp ein großer Berg wieder vollkommen brauchbarer Abtrockentücher, die nie wieder einen Haken verlieren können. Alles schöne Leinen-Dinger mit netten Mustern, die nun noch für Jahre in unserem Dienst bleiben können. Und Omas Ösen haben nach einigen Jahren bis Jahrzehnten im Kästchen auch noch einen Zweck gefunden. Wenn das kein Happy End ist.

Wo ich gerade schonmal dabei war, hab ich auch noch aus zwei schon etwas angerissenen mit einigen Zickzacknähten ein neues gemacht. So viel Erfolgserlebnis in nur 30 Minuten.