Urlaubsmitbringsel: Brot

Ich habe mich an einen zweiten Versuch mit Vollkorn-No-Knead-Bread begeben. Denn in der Ferienwohnung fand sich eine ofenfeste Keramikschüssel inkl. Deckel, da musste ich ja schon fast!

Ich habe dieses Rezept verwendet. Habe allerdings statt weißen Mehls eine Mischung aus zwei Teilen Dinkelvollkorn und einem Teil Dinkel 1050 genommen. Aus diesem Grund habe ich die Wassermenge um 50ml erhöht und auch etwas mehr Hefe drangegeben. Den Essig hab ich weggelassen und statt normalem Salz Kräutersalz genommen.

Das Ergebnis war so toll, dass wir fast jeden Morgen die Brötchen beim Frühstück haben liegen lassen und lieber nur Brot gegessen haben. Sehr lecker, sehr locker und schön knusprig.

Ich habe es inzwischen zu Hause nochmal gebacken, diesmal in einem normalen ofenfesten Topf aus Edelstahl, ist auch lecker geworden, aber ein bisschen weniger knusprig und ein bisschen weniger fluffig. Wir haben deshalb jetzt einen Römertopf ersteigert und glauben, das kleine Geld ist gut angelegt.

Ich kann es mir auch aus Weißmehl oder Roggen mit Kümmel sehr gut vorstellen.

Me-made-Mittwoch: Das Afrika-Oberteil

Heute ist der erste Me-Made-Mittwoch nach der Sommerpause, Catherine hat nach erfolgreichem Umzug diese schöne Aktion nun fortgesetzt und ich kann perfekt an den letzten MMM vor dem „Sommer“ anknüpfen. Denn da zeigte ich das Probe-Teil zu dem Oberteil, das ich heute trage. Daher brauch ich nicht mehr viele Worte. Voilà:

Weil der Stoff so schön ist, hat dieses im Gegensatz zum Probeteil keinen Gürtel. Hier mal eine größere Aufnahme des Stoffs und des Übergangs vom oberen Teil zum unteren.

In der Seitennaht versteckt sich ein kleiner Reißverschluss.

Der Ausschnitt ist mit einem Samtband abgesteppt, das die gleiche Farbe hat, wie die kleinen blauen Sprenkel. Ich bin sehr traurig, dass ich nichts mehr von diesem Stoff habe, ich würde zu gern einen Schal daraus besitzen…

Andere Kleidungskreationen gibts in der MMM-Runde bei Mr. Linky zu sehen. Dank an Cat für die Organisation!