Kissentag

Bei dem Regenwetter heute, hatte ich eigentlich zu gar nichts Lust. In Ermangelung eines guten Buches hab ich aber dann doch das Bett verlassen, konnte mich aber weder dazu aufraffen, was im Haus zu tun, noch dazu, das Haus zu verlassen. Also hab ich gedacht, ich mache einen Kleine-Sachen-Nähtag und zeige meiner Nähmaschine mal, dass es auf der Welt nicht nur Jerseystoffe gibt.

DaWanda hat vor einiger Zeit dazu aufgerufen, sich zu Herzkissen-Nähgruppen zusammenzuschließen. Herzkissen können Brustkrebspatientinnen helfen, den Wundschmerz besser auszuhalten, weil sie die Narbe schützen. Ich habe mit dem DaWanda-Shop allerdings schon ein ehrenamtliches Nähengagement und komme derzeit ja kaum dazu, auch nur die Stoffe dort einzustellen. Andererseits ist es doch verblüffend, dass man mit einer derart simplen Nähaufgabe Menschen wirklich helfen kann. Ich habe mich also erstmal pro forma einer Nähgruppe angeschlossen und aber bisher nicht geschafft, Herzkissen zu nähen. Dieses Problem bin ich dann heute mal angegangen. Ich habe meine Stoff-Reste Schubladen durchwühlt und alles hervorgekramt, was sich noch zu einem Herz verarbeiten lässt. Dabei hab ich stets die Vorderseite aus einem „schönen“ Stoff gemacht und die Hinterseite aus T-Shirt-Jersey, weil ich dachte, man mag vielleicht am liebsten einen weichen Stoff an der Wunde haben.

Wo ich dann einmal so gemeinnützig zu Gange war, hab ich auch noch „weggenäht“ was ich in letzter Zeit für den Shop schon zugeschnitten hatte: Ein Kosmetiktäschchen und einen Loop. Beides ab morgen im Shop.

   

Und dann durfte ich zur Belohnung noch zwei „Restekissen“ aus den Stoffen des MuFuZi nähen, die vermutlich im Wohnzimmer landen werden. Wir haben eine rote Couch und seit unserem Umzug betrachten wir sie als „muss bald mal weg“-Möbel. Allerdings haben wir auch noch ein Bett, das in die gleiche Kategorie fällt und einen Trockner auf der ewigen Wunschliste. Bisher war ich aber daher im Wohnzimmer dekomäßig nur recht sparsam am Werke, weil ja praktisch jederzeit eine neue NICHT ROTE Couch auftauchen könnte. Langsam allerdings setzt die Erkenntnis ein, dass der magische Couch-Austausch wohl noch einige Monate auf sich warten lässt. Von daher fange ich nun an, Kissen, Vorhänge und Dekokrams fürs Wohnzimmer zu basteln. Heute erstmal ganz bescheiden, zwei Sofakissen. In Kürze noch eine Nackenrolle und ein Sitzkissen, denk ich. Dann muss ich erstmal nach Vorhangstoff suchen…

So und jetzt ab zum Mädelsabend!

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.