Gedanken Planung Regen

Ich habe den gestrigen Abend damit verbracht, die Ränder um diese Fenster weiß zu streichen.

Sie befinden sich in der Wand zwischen dem Galerieausbau unseres Wohnzimmers und den oberen Zimmern unserer Maisonette-Wohnung. Das heißt sie sind verdammt hoch über dem Boden des Wohnzimmers, die „Löcher“ wo sie drinstecken waren aber freundlicherweise von beiden Seiten beim streichen der Wohnung „vergessen“ worden. Das sah nicht schön aus…

Also ran an den Farbtopf und mit dem Arm durch die Löcher und lustige akrobatische Verrenkungen machen, um auch die Außenseiten zu erreichen. Das war anstrengend und hat den ganzen Abend in Anspruch genommen.

Deshalb gibts heute keinen Me Made Mittwoch, denn die Strickjacke musste auf Fertigstellung warten und meine Auswahl an herbsttauglichen MeMade-Kleidungsstücken ist sehr beschränkt. Ich bin heute morgen ohnehin vollkommen falsch gekleidet aus dem Haus und habe deshalb den ganzen Tag nasse Füße. Und einen Regenschirm könnte ich auch endlich mal kaufen. Aber als gute Ökonomin bin ich ganz Homo oeconomicus und habe folglich rationale Erwartungen, perfekte Voraussicht und betreibe intertemporale Optimierung. Ich weiß, dass ich den neu erworbenen Regenschirm eh innerhalb von wenigen Tagen in der Bahn liegen lasse, es wäre also irrational und doof einen zu kaufen, da mein Zustand heute (nass) vermutlich nur eine transitorische Verbesserung (halbwegs trocken) erfahren würde um dann das Endgleichgewicht (nass) zu erreichen. Schlaue rationale Individuen begeben sich daher gleich ins Endgleichgewicht, sprich mit Pumps und ohne Schirm in die Sintflut.

Aber ich schweife ab. Während ich gestern akrobatische Verrenkungen und meditative Pinselbewegung vollführte, tauchte in meinem Kopf ein Dilemma auf, dass sich dort immer etwa Mitte Oktober breit macht: Der Weihnachtsgeschenk-Interessenkonflikt.

Ich bemühe mich eigentlich immer, viel selbstgemachtes zu verschenken. Außerdem mache ich gern Geschenke und wenn nur Kleinigkeiten und meine „zu-beschenken-Liste“ ist daher immer relativ lang. Gleichzeitig empfinde ich eine tiefe Abneigung dagegen, vor Anfang Dezember an Weihnachten zu denken. Die Lebkuchen und Nikoläuse und Adventskalender in den Supermärkten, die Lichtdeko in der Innenstadt und dergleichen versetzen mich auf der Stelle in eine tiefe tiefe Trotzphase. Das führt dazu, dass wir niemals pünktlich Skiurlaub buchen und ich im Dezember regelmäßig Bastel-Koch-Back-Strick-Nachtschichten schieben muss, weil ich vor Ende November alle Gedanken an diese Zeit weit weit weg schiebe. Dieses Jahr wird das ganze noch dadurch komplettiert, dass ich selbst wenn ich wollte im Moment auch keine Zeit für Geschenke-Gedanken und Geschenke-Taten hätte. Einkaufsbummel, Basteltage und Keksaktionen werden derzeit alle vertreten durch Diss-Unmut gepaart mit etwas Wohnungs-Rest-Krams. Grmpf. Also, woher nehmen, wenn nicht stehlen?! Ich habe mir jetzt überlegt, ich versuchs mal mit dem Zen-Habits-Ansatz. Einen Plan machen, Pufferzeiten einbauen und prioritär vorgehen. Vielleicht gehts auf, vielleicht stellt sich aber auch bereits beim planen heraus, dass es dieses Jahr zu Weihnachten einzelnen Seiten meiner Diss als Korrekturversion und Geschenke erst zu Ostern gibt. Ich werde berichten…

Jetzt zieh ich erstmal die Büro-Hüttenschuhe an, um mich nicht mehr ganz so regnerisch zu fühlen und formatiere ein paar Grafiken. Da kommt Freude auf.

Ein Gedanke zu “Gedanken Planung Regen

  1. mimperella schreibt:

    Reschpekt!!! Ich hätte nie gedacht, dass man die streichen kann, ohne das Schwarz komplett zu versauen!!Eure Vermieterin sollte euch nen Mieterlass für besondere Verdienst am Bau zubilligen. Das Weihnachtsproblem? Wie wärs mal mit geschenkefreie Weihnachten? Allerdings höre ich schon das Protestgeschrei deiner Geschwister, allerdings sind einzelne Blätter der Diss auch ne feine Idee. Du könntest jeweils was Hübsches draufstempeln. LG + K mimpi

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s