Party-Essen: Gyrossuppe

Auf unserer Party gab es außer Aufstrichen noch Kartoffelsalat, Spinat-Feta-Quiche, Chili sin Carne (dafür nehme ich immer gern Sojaschrot als Fleischersatz) und Gyrossuppe. Es gibt dafür einige Rezepte bei Freund google. Allerdings mache ich gern eine etwas weniger Kalorien- und Dosen-lastige Variante.

Man braucht:

1kg vorgewürztes Gyros oder 400g Sojaschnetzel (z.B. von dm).

2 Becher Schlagsahne

100 ml Milch

2 Tüten Zwiebelsuppe

2 Zwiebeln

2 rote und 2 grüne Paprikaschoten

1 Stange Lauch

eine Handvoll Champignons

1 Flasche Chilisauce

1 Flasche Zigeunersauce

Paprikapulver, Pfeffer, Tomatenmark, Gemüsebrühe, Salz, Sojasoße

  • Für die fleischige Variante das Gyros anbraten und mit der Sahne abgießen, über Nacht durchziehen lassen.
  • Für die vegetarische Variante 1l starke Brühe kochen und die Sojaschnetzel hierin für 1 Stunde einweichen, dabei schon mit scharfem Paprika würzen.
  • Nun die Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe in einem Topf in Öl anbraten, die Sahne (ggf mit Fleisch drin) zugeben. Aufkochen.
  • Die Paprika würfeln, den Lauch und die Champignons in Scheiben schneiden. Alles mit in den Topf geben
  • Nun die Zwiebelsuppe-Tüten reinleeren und (1 l Wasser bzw.) die Brühe mit den Sojaschnetzeln dazu. Gut rühren, aufkochen.
  • Schließlich die Chilisauce und Zigeunersauce dazugeben und das ganze bei kleiner Flamme  garköcheln lassen.
  • Mit Paprika (scharf und edelsüß), Sojasoße, Pfeffer und Tomatenmark abschmecken. Evtl. etwas Wasser oder Brühe nachfüllen, falls das ganze zu stark eindickt.