Rezepte zur Brotverwertung

Es gab schon länger keine Rezepte hier, hab ich recht? Es wurde auch tatsächlich bei uns in letzter Zeit wenig außergewöhnliches gekocht, weil wir oft lang gearbeitet und nur was kleines am Abend gegessen haben. Aber heute kann ich, praktisch statt Me Made Mittwoch, mal wieder mit was gekochtem aufwarten.

Wir haben uns für 2012 unter anderem vorgenommen, weniger Lebensmittel wegzuwerfen. Oft haben wir am Anfang der Woche lauter nette Sachen für tolle Gerichte gekauft und dann haben wir am Ende der Woche festgestellt, dass wir doch an 3 von 5 Tagen nur Brot und bisschen Käse gegessen haben. Nun kaufen wir also weniger ein und bemühen uns mehr wegzukochen, was droht zu vergammeln.

Zum Beispiel hatten wir hier irgendwie ganz viele Brotreste rumliegen. Das lag daran, dass mir ein Topfbrot misslungen ist, es war zu schnell aufgegangen und hatte deshalb ganz viele Löcher und zerfiel beim schneiden in ca. 4 cm große Bröckchen. Außerdem war irgendwie auch noch das ein oder andere Brötchen vom Sonntag übrig.

Daher hab ich zwei Rezepte ausprobiert bzw. neu erfunden.

1. Toscanischer Brotsalat mit Vollkornbrot

Toskanischen Brotsalat hab ich schon hier und da mal gegessen. Nun hatte ich aber ja Vollkornbrot auf gutem Weg zur Versteinerung. Aber ein Versuch war’s wert und es hat geklappt.

Also:

  • Man nehme 4-5 dicke Scheiben altbackenes Vollkornbrot
  • 1/2 Gurke
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Kopf grüner Salat nach gusto (Man kann auch beliebige andere Salatzutaten nehmen, ganz wie es einem gefällt: Paprika, Mais, Rucola, Oliven, …)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Essig
  • Öl
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • italienische Kräuter trocken
  • Parmesan

Das Brot in ca. 2 cm große Würfel schneiden oder bröckeln. Die Knoblauzehen grob hacken. In einer Pfanne Olivenöl aufsetzen und darin die Brotwürfel von allen Seiten bei mittlerer Hitze knusprig braten, den Knoblauch und einen TL Kräuter sowie Salz und Pfeffer drangeben. Das Vollkornbrot kann ganz gut Gewürze vertragen.

In der Zeit schonmal ein Essig-Öl-Dressing mit Senf in einer Salatschüssel anrühren. Weil das Brot viel Dressing saugt, darf es ruhig was mehr sein als man sonst so machen würde.

Ins Dressing kommt zuerst die in Ringen geschnittene Zwiebel. Dann die Brotwürfel aus der Pfanne hinzugeben.

Danach alle anderen Salatzutaten grob geschnitten oben drauf.

Nun umrühren und ruhig etwas durchziehen lassen.

Auf dem Teller etwas Parmesan drüberhobeln.

2. Rote-Linsen-Brot-Eintopf

Crossover-Küche aus italienischer Brotsuppe und arabischem Linseneintopf.

Für 2 Portionen:

  • 2 altbackene Brötchen, grob gewürfelt
  • 6 EL rote Linsen
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Chiliflocken (oder weniger, wer’s nicht so scharf mag)
  • 1/2 TL Currypulver

In einem Topf 1 Tl Butterschmalz schmelzen. Die grob gewürfelte Zwiebel und das gewürfelte Brötchen darin gut anbraten und mit Pfeffer, Salz und Chili würzen. In der Zeit den Lauch in feine Ringe und die Möhre in feine Würfel schneiden.

Tomatenmark in den Topf geben und kurz mit anschwitzen, mit Brühe auffüllen, das Gemüse und das Currypulver zugeben. Die Linsen einrühren und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

Es gibt leider keine Fotos, denn alles war weg bevor ich ans fotografieren gedacht hab. Waren aber auch beides nicht die fotogensten Gerichte der Welt.

2 Gedanken zu “Rezepte zur Brotverwertung

  1. 101dingein1001tagen schreibt:

    Ach, das ist super! Bei mir stand auch schon lange mal auf dem Plan, was mit Brot zu kochen. Eben weil doch meist die ein oder andere Scheibe übrig bleibt… Danke!
    Übrigens ist das Gewinnerpäckchen gestern angekommen. Ich freu mich sehr und habe auch schon bei mir darüber berichtet! Vielen Dank noch einmal!!

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s