Nähfragezeichen: Figurtyp

Als Belohnung, weil ich meinen Vortrag schon brav in 53 Minuten kann (45 darf ich, aber den Rest schafft ich mit vergessen) und während Jörg Pilawa einem Rentnerpaar die Antworten vorgesagt hat brav gebügelt habe, darf ich jetzt vom nähen träumen.

Und gerade angesichts meines heutigen mittelgut sitzenden Kleides kommt da Meikes Frage der Woche gerade recht:

Figurtypen
Schon mal was von Apfel-, Birne- und Sanduhr-Typen gehört? Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, welche Körperform du hast und dich beraten lassen/nachgelesen, welche Kleidungsstücke, welche Schnitte für Dich besonders vorteilhaft sind? Woher hast du die Informationen (Buchempfehlungen, Links bitte) und welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Wie wäre es, wenn wir daraus ganz persönliche Stil-Regeln entwickeln?!

Welcher Figurtyp bin ich? Nach googlen und nachschlagen würde ich konstatieren: birnige Sanduhr. Hihi. Wie ich darauf komme: Ich habe auf jeden Fall einen eher großen Busen, eine ausgeprägte Taille und ein breites Becken. Das spricht für Sanduhr. Allerdings ist mein Hüftumfang etwas größer als mein Brustumfang. Das deutet auf  Birnentendenz.

Ich habe meine Hüfte immer prägender empfunden, als meinen Busen. Und gemeinhin wird dann schnell gesagt: Nee, du solltest auf keinen Fall A-linie tragen, das lässt dich breiter aussehen, Röcke und Kleider eher tulpig wählen, usw… Also habe ich meinen Mary-Poppins-Kopfkleiderschrank weit in den Hinterkopf verbannt. Doch  So einfach scheint es nicht zu sein.

Verschiedene Internetseiten nennen recht unterschiedliche Empfehlungen (und die meisten befassen sich leider vor allem mit der Hosenwahl. Mehr Kleider braucht das Land!). Schmale figurbetonte Schnitte, aber auch weich und fließend? Hä? Ja was denn jetzt?

In der Tat stehen mir Kleider mit ausgeprägter Taille nämlich wohl.  Also doch ein bisschen Mary Poppins. Einig sind die Ratgeber was folgende Aspekte anbelangt: Taille betonen und Rundhals, zu Wickelkleidern wird geraten. Ausschnitt nicht spitz. Finde ich gut.

Schmale Schnitte, zu denen geraten wird, hingegen habe ich immer vermieden. Einerseits kam ich mir in schmalen Röcken um die Hüfte rumnoch breiter vor (aber es stimmt eigentlich gar nicht) und andererseits sind schmale Kleider meist auch hochgeschlossen und da besteht schnell die Gefahr, dass mein Busen platt gedrückt aussieht, wie heute wieder gezeigt. Aber dank vieler lieber und hilfreicher Kommentare heute (Danke, danke, danke liebe Me-Made-Mädels!), werde ich mich, auch bei hochgeschlossenen Oberteilen jetzt mal an eine Full Bust alteration (FBA) wagen – und natürlich hier darüber berichten.

Ergo: Taillenbetonte, weibliche Schnitte mit weitem Rundhals. Beim selber schneidern dabei unbedingt genug Platz für die Brust schaffen. V-Kragen, voluminöse Säcke und kurze Oberteile meiden. Übrigens ist mir aufgefallen, dass eigentlich bei keinem Figurtyp jemals zu ausgestellten Röcken geraten wird  – auch Typberatung ist wohl modebeeinflusst, was? Schließlich kann man mit Betonung der Wespensilhouette ja auch was hermachen!

Danke Meike, für diesen Denkanstoß! Weitere Antworten auf das Nähfragezeichen versammeln sich bei Mr.Linky:

Nachtrag: Ich möchte die wertvollen Hinweise meiner Kommentatorinnen nicht unterschlagen. Folgende Links geben Anhaltspunkte zur Wahl der geeigneten Kleidung insbesondere bei großem Busen:

busenfreundinnen.net

quiero.de

Danke Mädels!

2 Gedanken zu “Nähfragezeichen: Figurtyp

  1. MT schreibt:

    Weniger als Selbermacherin, denn als krasse Sanduhrfigurfrau würde ich mal auf folgende Seite verweisen busenfreundinnen.net . Dort liegt der Schwerpunkt zwar auf der Beratung zur richtigen BH Größe, aber eigentlich werden dort alle Themen zum Bereich Figurunterschiede besprochen. Tipps zu spezialisierten Geschäften werden genauso gesammelt wie Ratgeber zum Klamotten abändern und welcher Stil am besten passen könnte. Vielleicht passt das am Rande auch ganz gut zu dieser Diskussion …

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.