Me made Mittwoch

… Diesmal aus der Konserve. Ich trug am Sonntag mein neues und wohl letztes Winterkleid.

Onion 2036 aus dunkelblauem Wollfischgrät. Ein sehr bequemes Alltagskleid, dass mir total gefällt.
image

Der Schnitt ist eigentlich für Strickstoff. Aber ich hab mir in den Kopf gesetzt, es aus genau diesem Alfatex-Schnäppchen zu nähen und es hat gut geklappt.
image

Änderungen: weil ich keine Ahnung habe, wie man ein FBA bei Raglanärmeln macht, habe ich Größe 40 zugeschnitten und an den Raglannähten sehr viel (5cm jeweils) weggenommen. Außerdem habe ich unter der Brust Abnäher gemacht, um den Sack-Eindruck zu vermindern.

Die Ärmel waren 3/4 lange Trompetenärmel. Das fand ich doof. Deshalb hab ich Jerseybündchen angefügt. Und Nahttaschen.

Mehr selbstgenähtes bei Catherine Meike (!!!) … Danke für die Organisation!

Sieben Sachen

Puh, hier sind die 7 Sachen, geringfügig spät, aber echt von Sonntag. Was ich so mit meinen Händen gemacht habe, nach Idee von Frau Liebe.

In mein neues Kleid geschlüpft und begeistert den warmen Wollstoff gestreichelt.

image

Einen Korb kuschelige Wäsche aus dem Trockner gezogen.

image

Tee gekocht.

image

Eine Tüte fettgebackene, marmeladegefüllte Schweinereien in Empfang genommen.

image

Auf dem Beifahrersitz fleißig die Nadeln geschwungen.

image

Zum Schutz vor ungeahnt eisigem Wetter schnell in dicke Handschuhe geschlüpft.

image

Die Selbstreinigung angestellt.

image