Upcycling-Dienstag:Gewürzdosen

Jeden Dienstag sammelt Nina Ideen, wie man aus altem und abgelegten wieder nützliches machen kann. Heute bin ich auch mal wieder dabei.
image

Diese Dosen, die ursprünglich Abschminkpads enthielten haben schon länger auf ein zweites Leben gewartet. Dieses Wochenende kam ihre Chance, denn ich suchte hübsche Verpackungen um die aus Israel mitgebrachten Gewürze optisch ansprechend an die Familie bringen könnte.
image

Also flott gut gespült und die Schildchen abgeknibbelt. Dann den Serviettentechnikkleber rausgekramt. Ich glaub den hab ich seit 5 Jahren nicht benutzt. Serviettentechnik hat für mich irgendwie so ne Kirchenbasar-Bastelmutti-Anmutung. Aber egal. Mit Hilfe von bunten Packpapier in „orientalischen“ Farben Streifenmuster aufgekleistert. Nach dem Trocknen mit Goldstift beschriftet und mit Müsterchen verziert. Voila.
image image

Auch neu und aus alt  im Hause siebenhundertsachen: Das Aufgabenglas. Die Idee habe ich bei Frau 101Dinge gesehen und auf unsere Bedürfnisse angepasst. Wir kriegen unsere „normalen“ Haushaltspflichten, die man so einmal die Woche macht (staubsaugen, wischen, Bad, Wäsche, usw.) ganz gut hin, weil wir gemeinsam Samstags Haushaltstag machen. Aber in unserer Wohnung gibt es so kleine Horte der Unordnung, die einfach so auftauchen. Keine Ahnung wer dafür verantwortlich ist. Und erstaunlicherweise kann man selbst in einem 2-Personen-Haushalt ganz hervorragend die „Toll-ein-anderer-macht’s-Strategie“ anwenden. Außerdem haben wir ja, wie schon Axel Hacke konstatierte, noch mehrere imaginäre Mitbewohner. Frau Man, Fräulein Einer und Herr Jemand könnten ja auch mal nen Handschlag tun. Damit die und wir jetzt mal der Unordnung mit Taten begegnen, gibt es nun dieses hübsche Glas aus einem alten Gewürzglas. Mit Masking Tape verziert und vielen bunten Aufräumzettelchen gefüllt, hat es seine Bestimmung gefunden.

image

Auf jedem Zettel steht ein Platz, wo sich im allgemeinen ein kleines Chaoshäufchen zum beseitigen findet, ohne dass man dafür mehr als 10 Minuten aufwenden müsste. Und bevor jetzt etwas schönes wie nähen, fernsehen, lesen getan werden darf, muss erst ein Zettelchen gezogen werden.