Lagebericht #2

Viel Schatten wenig Licht in der Planumsetzung diese Woche. Aber wir hatten ja auch Störungen im Betriebsablauf. Also fangen wir mal mit dem Licht an:
image

Der Kübelgartenunterbau ist fertig und fasst auch alle bisher noch unbepflanzten Töpfe sowie die schon bepflanzten:

Wir haben zwei Bänke gebaut, aus sägerauem Holz, und dann miteinander verschraubt. Die untere Etage ist 40cm hoch und etwas über 1m breit. Die obere Etage ist 80cm hoch. Das ganze habe ich dann noch mit Gartenmöbellasur in „nussbaum“ wasserfest gemacht.

Das Speißfass unten drunter soll eine Kartoffeltonne werden. Die darf auf dem Boden bleiben.

Oben drauf finden sich meine zahlreichen Erdbeerpflanzen, die sogar zum Teil schon blühen. Anstatt so einen Erdbeertopf teuer zu erstehen, habe ich mehrere „Erdbeertürmchen“ gebaut. Das Wasser sickert von oben nach unten durch und es scheint ihnen bisher gut zu bekommen.

Auch schon draußen: Die Radieschen. Also dieser Punkt auch erledigt. Chacka. Zusätzlich noch der Rosmarin, der hält ja was aus.

Ich plane außerdem noch Tomaten, Zucchini und einige Kräuter. Salat soll in einen Blumenkasten auf die Fensterbank. Nur muss ich mir langsam mal einen Plan machen, wann ich was pflanzen muss.

So. Garten läuft.

Und der Rest? Also was hatten wir noch? Nähzimmer aufräumen und Stoffvorrat sortieren? Hab ich gemacht! erfolgreich und zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich war sogar so zufrieden, dass ich schnell bei Alfatex noch 5 neue Stoffe kaufen musste. Kam mir alles so steril vor, da oben…

Dann hatten wir noch ein Jerseykleid. Tja… hm… also zugeschnitten hab ich es. Aber dann war ich irgendwie unmotiviert, mich mit der holländischen Anleitung auseinanderzusetzen. Also hab ich einen Jerseyrock angefangen. Klassische Prokrastinationsstrategie. Mit bekanntem Nicht-Erfolg. Also Jerseykleid still due.

Fotos bestellen war erst gar nicht drin. Da kam dann irgendwie der partielle Ausfall von Herrn Siebenhundertsachen dazwischen. Muss auf die länger-aufgeschoben-Liste. Denn jetzt wo der Liebste nicht so richtig einsatzfähig ist, merkt man schon, was im Haus so alles liegen bleibt. Deshalb sind die Pläne für die nächste Woche eher bescheiden: Pflanzplan schreiben. Neue Erde besorgen. Das blöde Jerseykleid fertig nähen. Die verdammte Wohnung aufräumen (bäh), staubsaugen (bäh), putzen  und waschen. Hm. Und vielleicht wär ein wenig Osterdeko nicht völlig unangebracht, was?