Erdbeermarmelade ohne Zucker

Ich brauche zwar nicht immer süßes Frühstück, aber die Alternative zu haben, wäre schon nett. Daher habe ich mal probiert zuckerfreie Marmelade herzustellen.

Hierfür habe ich „Stevia plus“  und Agavendicksaft als Süßungsmittel verwendet. Als Geliermittel „Bio Konfitura“ veganes Geliermittel mit Agar Agar und Pektin aus dem Bioladen. Ich habe früher auch schonmal reines Pektin gekauft und das hat auch gut funktioniert, hab ich aber jetzt nicht bekommen.

Zunächst habe ich 400g Erdbeeren (geputzt und geschnitten) mit 1 Tütchen (16g) Bio Konfitura, 100ml Agavendicksaft und 10g Stevia plus sowie dem Saft einer Zitrone aufgesetzt. Das würde etwa dem Süßungsverhältnis 2:1 entsprechen. Die Gelierprobe hat sofort super geliert. Aber sie schmeckte mir nicht sehr gut. Das ganze war mir zu süß und schmeckte deutlich zu stark nach Stevia. Ich habe dann noch 50g weitere Erdbeeren und den Saft von noch einer halben Zitrone hinzugegeben. Dann fand ich es annehmbar.

Weil natürlich die Konservierungswirkung des Zuckers fehlt und das Bio Konfitura im Gegensatz zu herkömmlichem 2:1 Gelierzucker auch kein Konservierungsmittel enthält, habe ich die fertig befüllten Marmeladengläser, genau wie anderes eingemachtes Obst, bei 100 Grad für 45 Minuten im Ofen (in der Fettpfanne mit Wasser gefüllt) sterilisiert. Das mache ich auch, wenn ich Bio-2:1-Zucker verwende so. Danach braucht die Marmelade zwar sehr lang zum wieder gelieren, aber irgendwann wird sie doch fest.

Auf dem Brot finde ich die Marmelade nun ok. Ich schmecke aber das Stevia immernoch raus und würde beim nächsten Mal vielleicht einfach lieber insg. noch weniger Süßungsmittel verwenden. Bei intensiveren Früchten wie Holunder oder Brombeere schmeckt man es vielleicht auch weniger. Aber zumindest kann ich jetzt auch manchmal guten Gewissens süß frühstücken.

Ein Gedanke zu “Erdbeermarmelade ohne Zucker

  1. mrs.columbo schreibt:

    ich hab dich auf meinem blog lobend erwähnt (um nicht zu sagen: „ich hab einen award für dich“). hoffe, es macht dir nix aus! hab nämlich grad gesehen, dass du erst einen erhalten hast. aber ich bewundere die vielfalt in deinem blog sehr. pack sie doch auch zusammen oder lass es ganz bleiben, wie du willst.
    liebe grüße, susi

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.