Me made Mittwoch: Frau Dr. Siebenhundertsachen liest vor

Husch husch ein paar Fotos im morgendlichen Halbdunkel des Büros auf dem Weg zur ersten Master-Vorlesung des Semesters. Ich trage das erste Kleid meiner Herbst-Winterkollektion und sehe ganz super erwachsen aus:

Tja, wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Leider hat der Stoff gewisse Camouflage-Eigenschaften. Das ist sehr praktisch weil er sich gut zu jeder Strumpfhose trägt, die man morgens im Tran aus der Schublade zieht (also zu jeder die ich besitze) aber nicht so praktisch für Fotos.

Bessere Bilder gibt es beim ersten Post zu diesem Kleid hier.

Das Kleid trägt sich wunderbar, ich fühle mich darin sehr wohl und dennoch erwachsen genug um eine Vorlesung vor kritischem Publikum zu bestreiten. Ein gelungener Auftakt meiner Wintersachen-Produktion.

Die Details:

  • Schnitt: Simplicity 7275
  • Größe:12
  • Änderungen: FBA um eine Cup-Größe, Rock ebenfalls gefüttert, hinten auch Gürtelschlaufen angebracht
  • Stoff: Wollstretch grau mit blauem Karo, Quelle: Stoffe am Kopstadtplatz, Essen.
  • Schwierigkeitsgrad: Eigentlich leicht, aber bei Anpassungen zickig.
  • Nähzeit: Ohne Zuschnitt ca. 5 Stunden (teilweise beim Nähkränzchen, Anpassungen dann zu Hause)
  • Probleme: Wie man auf dem folgenden Foto sieht, steht der Ausschnitt ein bisschen ab und es bilden sich leichte Falten in Richtung Ärmel. Ich musste auch in den Seiten ordentlich was wegnehmen. Ich glaube, ich habe die Größe immernoch zu pessimistisch gewählt. Beim nächsten Mal würde ich Größe 10 nehmen und um die Brust rum dafür mehr zugeben. Das ist allerdings wegen der Kräuselung nicht ganz so gut, weil die Mehrweite hier schwierig unterzubringen ist. Sonst ist der Schnitt dankbar. Ein Fehler ist mir noch unterlaufen, ich hatte beim Weihnachtskleid und den Nachfolgern bewusst einen 5cm kürzeren Reißverschluss gewählt als in der Anleitung angegeben, weil 60cm bei mir genau UNTER dem Po enden, was eine unvorteilhafte Beule hervorruft. Hab ich aber im Verlauf des letzten Jahre natürlich vergessen. Fiel mir auch erst heute morgen im Spiegel auf. Dumm gelaufen. Ich bin auch mit dem Kleid zufrieden, die kleinen Macken bemerke nur ich und da bin ich auch nicht böse wegen.

  • Würde ich den Schnitt nochmal nähen? Erstmal nicht, ich werde mich lieber mal an einem Etuikleid mit Abnähern anstatt Kräuselung versuchen, das ist dankbarer in der Brustanpassung.

Heute wird der Me Made Mittwoch erstmals von Meike als Gastgeberin bestritten, die mit ihrem tollen roten Kleid die Latte schonmal verdammt hoch hängt, Chapeau mein Liebe, du siehst TOLL aus! – aber ich bin sicher, auch die anderen haben einiges zu bieten.