Männermütze

In den Winterferien habe ich nicht nur genäht, sondern auch gestrickt. Zunächst ein flottes Zwischenprojekt, eine warme Mütze für Herrn Siebenhundertsachen.
image

Das Muster des Hauptteils ist von der Mütze Bankhead (via ravelry) abgeschaut, allerdings weicht meine Mütze bei Garnstärke, Maschenzahl und Bündchen vom Vorbild ab.

Gestrickt habe ich die Mütze aus Drops Baby Alpaca Silk, das an Wärme und Weichheit kaum zu übertreffen ist. Die Krempe ist in doppelter Lage mit einfachem Faden gestrickt, das Kopfteil in einfacher Lage mit doppeltem Faden.

Wie ein doppelt gestrickter Mützenbund gearbeitet wird, kann man z.B. beim Wurm gut nachvollziehen. Konkret habe ich die Mütze so gestrickt: Anschlag 120 Maschen. Nun mit Nadelstärke 2,5 im Bündchenmuster 1 rechts verschränkt, 1 links in Runden stricken, bis die gewünschte Bündchenhöhe erreicht ist. Dann folgt eine Runde nur links, das wird die Knickkante. Jetzt noch einmal die komplette Bündchenhöhe in 1 rv 1 l stricken.

Nun wird der untere Teil des Bündchens nach innen umgeschlagen und die Maschen werden gemeinsam auf die Nadel genommen und zwar so: rechte Masche vom äußeren Teil, also von der Nadel, abheben, 1 M aus der ersten Rippe des unteren Rands, der innen daneben liegt aufnehmen, linke Masche abheben, rechte Masche abheben, 1 Masche aus der nächsten Rippe des innenliegenden Teils aufnehmen, usw. Es werden also nur jeweils die äußere und innere Rippe verbunden, die linken Maschen der Außenlage werden einfach abgehoben, die linken Maschen der inneren Lage bleiben lose, so ist der Anschlussrand flexibler. Nun wird die Anschlussrunde gestrickt, immer 2 r zusammen, 1 links wiederholen.

Jetzt folgt der Wechsel zum Hauptteil mit doppeltem Faden. Dazu wird die Maschenzahl von 120 auf 80 reduziert indem jede dritte Masche abgenommen wird. Also nun mit doppeltem Faden wie folgt arbeiten: 2 r zusammen, 1 r, 2 r zusammen, 1 r usw.

Jetzt auf Nadelstärke 4,5 wechseln und das Muster beginnen:
1. Reihe 4 r, 1l
2. Reihe alle rechts

So wird bis zur gewünschten Höhe, bei mir 12 cm, gearbeitet, dann folgen die Abnahmen:
1. Reihe 2r, 2rzusammen, 1l
2. Reihe alle r
3. Reihe 3 r, 1l
4. Reihe alle r
5. Reihe 1 r, 2r zus, 1l
6. Reihe alle r
7. Reihe 2r, 1l
8. Reihe alle r
9. Reihe 2r zus, 1l
10. Reihe alle r
11. Reihe 1 r, 1l
12. Reihe alle r
13. Reihe 2 r zus
14. Reihe alle r
15. Reihe 2 r zus
Abketten

Ich stricke eher lose, vermutlich würde eine durchschnittliche Strickerin eher mit 140 bis 150 Maschen beginnen müssen und mit Nadelstärke 3 bis 3,5.