Me made Mittwoch: Finale für den Winter

Eigentlich mag ich Winter. Ich finde Winterkleidung schön und liebe Stiefel. Ich mag Schnee und klirrende Kälte. Und ich mag Eintopf und andere Wintergerichte. Aber seit einigen Jahren komme ich sehr schlecht mit der Dunkelheit zurecht und kann mich dann schlecht motivieren früh aufzustehen, oder abends noch was zu machen. Außerdem finde icn das derzeitige nasse Sturmwetter sehr unangenehm. Deshalb will ich jetzt, dass der Winter mal langsam die Biege macht. Und um ihm den Abschied zu versüssen, hab ich ihm ein hübsches Abschiedskleid genäht. Das offizielle letzte Kleid dieses Winters.

P1040330

Über Nacht ist der Winter hier nochmal mit Volldampf zurückgekehrt und hat viele cm Schnee dagelassen. Dadurch ist der öffentliche und private Nahverkehr praktisch völlig zum erliegen gekommen, so dass ich überraschend Fotos aus dem Home office statt aus dem Büro präsentiere. Naja, kuschelig genug für Schneetreiben ist das Kleid allemal.

P1040326

Ich war eigentlich schon fest in Richtung Frühling und Babykleidung unterwegs und begann in dieser Mission meine Nähecke aufzuräumen. Dabei fielen mir zwei Dinge in die Hand: 1.) 2 Meter eines Polystrickstoffs in dunkelblau, die ich mal zum Spottpreis bei Alfatex mitgenommen hab und die einen ziemlichen Platzbedarf in meinem Stofflager hatten. 2.) Der Schnittquelle-Schnitt Stans (Direktlink leider nicht möglich), den in vor kurzem mal so auf Verdacht dort im Sale bestellt hatte. Wie hätte ich die beiden trennen sollen? Sie sind ein match made in heaven. Also habe ich meine Nähzeit am Sonntag der Vereinigung der beiden gewidmet. Und dabei ist, ganz flott und unkompliziert, dieses schöne Kleid rausgekommen.

P1040332

Ich habe den Schnitt gemäß meinem Hüft- und Brustmaß in Größe 40 bestellt und hätte normalerweise in der Taille dann Weite rausgenommen. Beim Nähen hab ich gemerkt, dass ich zumindest bei sehr elastischem Stoff insgesamt mit 38 auskommen würde. Da es nun aber doch noch am Bauch zum Einsatz kam, hab ich aber alles ohne Änderungen belassen, nur an den Raglannähten und unter den Armen musste ich was rausnehmen, das mache ich eigentlich immer, denn ich habe recht schmale Schultern. Ich würde auch die Abnäher am Rücken etwas nach innen verlegen, wenn ich es im nächsten Winter (*mitdemzaunpfahlwink*) nochmal nähe.

Da der Synthetikstrick sich locker auf seine dreifache Weite dehnen kann, passt er prima um den Bauch und die Brust. Allerdings hat er sehr unschön gekräuselte Overlocknähte produziert, die ich ziemlich lang glattdämpfen musste (er ist auch wirklich eher von der billigen Sorte, dafür hat er ne tolle Farbe). Diesen Effekt habe ich mir für die Säume zu Nutze gemacht und hier nur einen gedehnten Overlockrollsaum als Abschluss gewählt, der sich nun kräuselt.

P1040331

Den Kragen wollte ich mit etwas mehr Griff, als der Strick-Lappen zu bieten hatte und habe ihn deshalb mit einem dünnen Piquéjersey gedoppelt. Ich finde, das macht das Kleid insgesamt interessanter durch den Stoffkontrast am Kragen.

P1040333

Mein Fazit: Ein toller Schnitt, der seinen stolzen Preis allemal wert ist. Sehr unkompliziert zu nähen, gut anzupassen und schön im Ergebnis.

Ich gehe dann mal wieder an die Heim-Arbeit und reibe mir nebenher die Hände über den Triumph der Freiheit in Forschung und Lehre und den Mut der Uni Düsseldorf. Und danach schau ich mal, in welchen Wintergewändern die anderen Damen dem Schnee-Sturm trotzen. Catherine ist ja sehr mit mir einig, was den baldigen gewünschten Auszug des Winters anbelangt…

16 Gedanken zu “Me made Mittwoch: Finale für den Winter

  1. Elke schreibt:

    Sehr schönes Schwangerinnenkleid. Sieht sehr gemütlich und doch auch ausgeschick aus. Und wenn der Stoff nicht so teuter war, dann tut es auch nicht so weh dass das Kleid nur für eine kurze Zeit passt und Du es im nächsten Winter dann nochmal „optimiert“ nähen kannst. Die Idee mit dem Kragen ist super.
    viele Grüße
    Elke

  2. kirschenkind schreibt:

    Aargh, ich hab gerade meinen Kommentar verballert, also noch einmal: Die Kombination von Stoff und Schnitt ist wirklich unzertrennbar und sieht wahnsinnig muckelig aus. Ich beneide ja heimlich deinen Home Office-Tag, auch wenn ich das Verkehrschaos drumherum nicht brauche. Ich korrigiere jetzt weiter Seminararbeiten *gähn* und sende beste Grüße!

  3. malou schreibt:

    Ein schönes Kleid in schöner Farbe (der Schnittquelle Link funktioniert nicht, was für mich vielleicht auch besser ist)). Die Dopplung des Kragens mit dem kontrastierenden Stoff gefällt mir sehr.
    Herzliche Grüße,
    Malou

  4. halitha schreibt:

    ich bin begeistert! so ein unkompliziertes umstandskleid näht man doch selten, oder?
    es steht dir hervorragend und betont den bauch noch dazu hübsch.

    glg
    halitha

      • siebenhundertsachen schreibt:

        Selbst machen ist bei Umstandskleidung auf jeden Fall lohnend. Denn was man kaufen kann ist ja wirklich zum gruseln. Und ich bemühe mich, nach Schnitten und Stoffen zu suchen, die es zulassen, einen normalen Schnitt zu nähen – so dass ich die Kleider dann hoffentlich später nur etwas enger machen, oder nur den Bund ersetzen muss, um sie auch weiter tragen zu können.

  5. frifris.blogspot.com schreibt:

    Oh, das ist ganz besonders hübsch. Und eine super Farbe! Wenn du Glück hast, springt der Stoff ja auch wieder zurück und du kannst es nächstes Jahr wieder tragen. Haha, was red ich – du kannst ja nähen und die Taille selbst wieder kleiner machen (kleiner geht immer).
    Grüße!
    frifris

  6. Mathilda schreibt:

    Dein Kleid sieht toll aus. Ich habe mir bei der Rabattaktion auch ein paar Schnitte gegönnt. So gut wie sie passen hat sich der Preis gelohnt.
    Lg Mathilda

  7. Kate schreibt:

    Das Kleid sieht himmlisch aus! So eine tolle Farbe! Und dann so ein schöner Kugelbauch darin… Ich wünsche dir alles Gute für deine weitere Schwangerschaft und die Geburt!
    GLG, Kate

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s