Lagebericht 4/2013

Ich habe diese Woche einige interessante Artikel gelesen: Zunächst der Artikel des Spiegel zum desaströsen Zustand der deutschen Familienpolitik, der leider nicht vollständig online verfügbar ist. Dem Artikel nach kommen die Wissenschaftler  in dem vielzitierten aber nicht veröffentlichten Bericht zu dem Urteil, dass alle Instrumente der deutschen Familienpolitik irgendwo zwischen „wenig effektiv“ und „schädlich“ einzuordnen sind, sehr viel kosten und nichts bringen, sondern sich im Gegenteil in ihrer Wirkung gegenseitig aufheben. Besonders geht der Artikel mit der Orientierung der Familienpolitik an der Ehe anstatt der Familie hart ins Gericht. Zurecht.

Dann einen sehr guten Zeit-Artikel über die nicht-vorhandene Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem. Der Satz „»Wir sind eine Schule, die für die Lehre ausbildet, das war schon immer so«, sagt Frau Bäumler.“ Bringt für mich auf den Punkt, warum jede Schulreform nur eine Farce ist: Das Beharrungsvermögen von Lehrern aller Schulen, das System zu zementieren und gegen jede Neuerung zu verteidigen ist beinahe unendlich.

Außerdem lese ich nach wie vor an „Blasmusikpop“ und werde langsam traurig, dass es bald vorbei ist.

An der Handarbeitsfront habe ich spontan noch ein letztes Winterkleid genäht und dann aber wirklich die Nähecke aufgeräumt, damit der Frühling einziehen kann. Außerdem ein paar sehr kleine Kleidungsstücke zugeschnitten und natürlich weiter Lace gestrickt. Ohne große Freude, wie ich leider zugeben muss. Ich glaub ich fang lieber was aus dickerem Garn an…

Großer Erfolg an der Aufräumfront: das Dackkabuff erfolgreich ausgemistet, nur der Müll muss noch wegebracht werden. Aber dabei eine ganze Kiste Dekokram ausgemistet, die bald im Flohmarktblog auftauchen wird. Das Flohmarktblog zu eröffnen war auch ein wichtiger Erledigungspunkt. Als nächstes wartet -oh Graus- die Abstellkammer. Aber das muss nicht unbedingt nächste Woche sein. Denn die ist ja schließlich etwas kurz. Und am kommenden Sonntag ist schon wieder Nähkränzchen. Da muss ich mir ja auch erstmal Gedanken drum machen.

Zu essen gab’s Curry, Risotto, Nudeln mit Pesto, Spaghetti Carbonara, Feldsalat und bunten Salat. Ich habe das Winteressen langsam etwas über und sehne mich nach frischem Salat, Tomaten und Sommergemüse.

Auf der Arbeit musste ich mich noch etwas an die Vorlesungsfreie Zeit gewöhnen und meine Pläne für die nächsten Wochen sortieren. Pläne schmieden steht auch in der nächsten Woche hoch im Kurs, denn ich will einen Garten- und einen Wohnungsplan machen.

Fotos gibt es heute keine, die Internetanbindung ist zu schlecht…

Ein Gedanke zu “Lagebericht 4/2013

  1. LinaLuna schreibt:

    Huhu, sorry, „off topic“, aber:
    Ich hab gerade was über Gravatar gebloggt und würde Dich bitten, das mal kurz zu lesen. Ich glaube, Du hast gar keinen Gravatar, oder?
    Jedenfalls, wenn Du mal in der Sidebar auf meinem Blog guckst, wo die von mir abonnierten WordPress-Blogs zu sehen sind, da ist bei Dir anstatt des Bildes ein WordPress-Platzhalter zu sehen. Schade!!

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s