You name it

Neben meinem ersten Steckenpferd, dem ÖPNV, den ich ja nun sehr viel weniger visitiere, als noch vor wenigen Wochen, habe ich eine neue Leidenschaft: Namen sammeln.

Als wir uns über den Namen für den Minimensch Gedanken gemacht haben, haben wir die Liste der 10 beliebtesten Namen 2012 direkt mal rigoros ausgeschlossen. Auch andere geben sich da scheinbar große Mühe und suchen nach was ausgefallenem. Erkenntnisse hierüber gewinne ich regelmäßig und hoch-amüsiert an der Pinnwand meiner Frauenärztin.

Von einer Untersuchung zur nächsten tauchen da immer neue Schätze auf, für meine wachsende Namenssammlung. Natürlich gibts auch immer ein paar Mainstream-Kinder mit Namen Emilia, Lucia, Sophia, Paul und Erik. Aber wen interessieren die? Die werden doch später ohnehin von Mailey, Delina-Chiara und Zoey Cheyenne gedisst, die Loser. Aber nicht dass jetzt einer hier denkt nur Mädchen hätten tolle Namen. Nee. Da können Mick Joel und Sammy schon mithalten. Ich glaube ja, die kleine Mawa Mercedes wird es auf dem Schulhof nicht immer leicht haben, und auch der kleine Viggo Marek Herbert trägt ein schweres Kreuz, während ich für Valentino Ricco eine große Zukunft als Schlagersänger voraussehe.

Aber der beste Tag war der, als wir die Ehre hatten, per Foto und Anzeige, den kleinen Friedrich Nepomuk-Echo kennenzulernen. Ich lasse mir den Namen beinahe täglich noch einmal auf der Zunge zergehen und stelle mir die Blicke all der zukünftigen Lehrer vor, die sich fragen, wie das passieren konnte.*

* ich habe mir keinen dieser Namen ausgedacht!!!!

6 Gedanken zu “You name it

  1. Goldengelchen schreibt:

    Oh Gott, es gibt soooo viele schreckliche Namen!
    Wie die Leute auf sowas kommen, echt der Hammer!
    Bei den Einslive-O-Ton-Charts gibts ja auch oft schöne Beispiele:
    http://www.einslive.de/comedy/o_ton_charts/top_100/120409_otc_top100_71_bis_100.jsp (Platz Nr. 75).

    Ich muss sagen, dass ich es momentan sehr schwer fände, einen Namen für ein Kind zu finden.
    Und ich muss sagen, dass ich mit meinem Vornamen Denise sehr glücklich bin. Nicht zu exotisch, nicht zu alltäglich, nicht wirklich mit Klischees behaftet… Auch wenn ich schon alle (un)möglichen Schreibweisen von Denise erlebt habe…

    Habt ihr euch denn schon auf Namen geeinigt?
    Viele Grüße, Goldengelchen

  2. Strickilotti schreibt:

    Hehe, auch ohne Nachwuchs bin ich seit Jahren bekennender Namensfreak, in verschiedenen Foren unterwegs und wurde mittlerweile zur Anlaufstelle für werdende Eltern im Bekanntenkreis 😉

    Natürlich amüsiere ich mich auch ab und zu über solche Namen, andererseits finde ich es auch irgendwie intolerant. Ein Kind im Voraus des Namens wegen auszugrenzen und auszulachen finde ich nicht fair. Sicher haben es (oft ja falsch geschriebene!) exotische oder englische Namensträger nicht sehr einfach, aber buchstabieren muss man heute sowieso fast jeden Namen.

    Ich wundere mich nur immer über die Ansichten – auch in vielen Namensforen – mit einem 08/15 Namen hätte es das Kind später leichter. Nun ja, das mag stimmen. Aber Kinder können bekanntlich wegen allem möglichen hänseln und finden zu wirklich jedem Namen die unmöglichsten Assoziationen. Ich habe einige Bekannte, die relativ aussergewöhnliche Namen haben und sie sind auch sehr zufrieden damit. Ich musste meinen Namen übrigens seit jeher immer buchstabieren, da eine für hier ungewöhnliche Schreibweise des Vornamens und ein komplizierter Nachname, und ich war mir dessen doch nie bewusst bzw. hat es mich gestört, es ist einfach normal für mich und meistens eher lustig als mühsam.

    Also bitte etwas mehr Toleranz für seltsame Namen…was sollen die Kinder denn von uns Erwachsenen lernen, wenn wir uns über die Namen ihrer Kameraden lustig machen? Mir ist übrigens aufgefallen, dass ich mich mit fast jeden Namen anfreunden kann und allfällige negative Assoziationen oder Vorbehalte sich in Luft auflösen, wenn das Kind/ der Mensch dazu sympathisch ist.

    So, fertig Moralkeule geschwungen 😉

  3. Melleni schreibt:

    Ich trau mich ja fast nicht zu schreiben, was ich schreiben wollte, mach ich jetzt aber trotzdem: Kennt Du die Seite Chantalismus? Da gibt’s noch viel mehr… Impressionen:
    http://chantalismus.tumblr.com/
    Wir haben uns ja eher für das Retro Klischee entschieden. Die Tochter eines Freundes heißt schlicht und einfach Katja. Vielleicht ein Trendsetter? Ich frag mich, wann Günter, Jürgen und Petra, Katrin und Andrea wieder richtig in sind.

  4. Tanja schreibt:

    Liebe Frau siebenhundertsachen,

    Namen sind etwas Tolles. Fnf Jahre nach meiner Schwangerschaft und ohne konktrete Planung für Kind Nr. 2 klopfe ich innerlich noch immer Namen ab, ob sie für mich in Frage kämen. Ich mag das.
    Mein Sohn hat auch einen Namen, bei dem andere zwischen „echt jetzt?“ und „nee, oder?“ hin und her tendieren. So what! So gehts mir innerlich bei den Charlottchens, Johanns, Pauls und Linas……
    Vornamen sind so unglaublich relativ…. für mich ist der Vorname meines Sohnes etwas absolut normales und er passt wie Faust aufs Auge. AM wichtigsten finde ich, dass man selbst eine Beziehung zum Namen hat, irgendwann sagen kann, warum man den Namen gewählt hat. Und „ich dachte, mit dem Namen hast du keine Probleme in der Schule“ finde ich etwas ungalant.

    Also ich sag nur: Mut zum Namen deines Herzens! 🙂

    Herzliche Grße,
    Tanja (eine regelmäßige ansonsten stille Leserin)

    P.S.: UNd meine größten Komplimente für Ihren Blog. Ich habe schon so viele Gedanken mitgenommen hieraus….

  5. 101dingein1001tagen schreibt:

    Ich stimme zu: Es ist echt nicht leicht. Entweder jeder hat ihn oder es haftet ihm ein Asi-Klischee an, dem Namen der Wahl. Dazwischen fällt mir mittlerweile immer weniger ein.

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s