Lagebericht 13/2013

Danke für all die netten Kommetare und Nachfragen bzgl. meines Krankenhausaufenthalts. Es ist alles gut, wir waren prophylaktisch da und hoffen, dass es auch dabei bleibt. Allerdings hat es sich ergeben, dass dem Minimensch und mir Schonung und ein früherer Start des Mutterschutzes verordnet wurden. Deshalb sind hier jetzt erstmal alle Pläne, Sew-Alongs und sonstigen Aufgaben gecancelt. Wir leben ab heute in den Tag hinein und was ich dann halt nicht schaffe, das bleibt halt liegen. Für mich ziemlich schwierig, alles so liegen zu lassen, wenig strukturiert an den Tag ranzugehen. Da muss ich mich auch erstmal drin üben. Derzeit fühle ich mich noch etwas wie ein Fisch auf dem Trockenen so ohne Struktur und To-Do-Liste. Entsprechend habe ich die 15-Tage-Challenge abgebrochen. Da ich aber davor schon ein paar Aufgaben erledigt hatte, gibt es unter anderem bald nochmal bisschen Wolle im Flohmarktblog. Denn meine Strickprojektekiste brachte recht vieles zum Vorschein, das schon gänzlich in Vergessenheit geraten war.

Und zum Glück ist weder nähen noch stricken körperlich anstrengend, sondern, im Gegenteil, total entspannend – so dass ich hier jetzt auch nicht nur noch auf der Couch hängen und Privatfernsehen gucken muss. PUUUUH.

Weil dennoch meine sozialen Kontakte nun von jetzt auf gleich etwas eingeschränkt sind, habe ich was gemacht, wo ich schon länger mit liebäugle. Ich habe mir einen Twitter-Account zugelegt. Er ist bisher noch jungfräulich und ich fremdele erwas damit. Aber ich hoffe so auf Verminderung meines „von allem abgeschnitten“-Gefühls. Und bin gespannt. Also, ich jetzt auf twitter: @700sachen. Vielleicht schreib ich demnächst auch mal was 😉

Also hier die Lage auf Entspannung eingestellt. Sonne genießen, bisschen werkeln, mir was gutes tun, mittagsschlafen, solche Sachen. In der vergangenen Woche gabs folgendes:

Gewerkelt: Nur gestrickt. Vor allem kleine Sachen.

Garten: Die ersten Salatpflanzen sind draußen. Und auch Kräuter haben es schon auf die Fensterbank geschafft. Mangold ist im Anzuchtgewähshaus, ebenso wie Kürbis. Bald kommt die nächste Fuhre Salat nach draußen. Die Tomaten wohnen nach wie vor drinnen und gedeihen gut. Damit ist jetzt fast alles gesät und das Gartenjahr kommt in Fahrt.

Gekocht: Minestrone, Spaghetti Bolognese, viel Salat, Linsen-Lauch-Gratin.

Gelesen und gesehen: Die heute-Show vom Freitag. Rundum sehenswert, z.B. das hier. Dieser Artikel aus der Zeit bespricht den Umstand, dass Modedesigner, die sich um nachhaltige Kleidung bemühen recht wenig Beachtung hierfür finden, am Beispiel der Conscious Collection von H&M.

5 Gedanken zu “Lagebericht 13/2013

  1. Melleni schreibt:

    Na, das klingt als könne man sich arrangieren mit der Gesamtsituation. Komm erstmal an im neuen Abhäng-Alltag. Ich könnte mir vorstellen, dass Du irgendwann – bald – die Vorteile zu schätzen weisst 🙂
    Melleni

  2. Katharina aka dickespaulinchen schreibt:

    Na, dann besuche ich dich gleich mal auf Twitter! Ich hatte ja neulich schon gedacht, ihr nehmt euch ganz schön viel vor…Müßiggang ist doch auch al ganz schön und sollte man beizeiten üben 😉
    Übrigens ist es NICHT so, dass man ab Geburt des Kindes zu garnichts mehr kommt. Mag sein, dass es anders ist als vorher, aber wenn die Kindlein schlafen kann man plötzlich tun und lassen was man will, yeah! Alles gute weiterhin! LG, Katharina

  3. 101dingein1001tagen schreibt:

    Apropos Flohmarkt: Kann es sein, dass der Link in der Seitenleiste nicht funktioniert? Oder ist bei mir was kaputt?
    Hast du ein Beschäftigungsverbot? Naja, hat ja auch seine Vorteile. Die Struktur wird schon wieder kommen, wie ich dich einschätze 🙂

  4. schildkroete schreibt:

    Ich wünsche Dir eine gemütliche und erholsame Zeit bis zur Geburt! Manchmal ist ja auch ganz spannend, wenn die eigentlich Planung plötzlich umgeworfen wird…..
    Herzliche Grüße
    Sabine

  5. Dodosbeads schreibt:

    Liebe Frau Siebenhundertsachen , schön dass der Krankenhausaufenthalt keine ernsten Konsequenzen hatte !! Vielleicht war das einfach ein Zeichen, von Siebenhundert Sachen auf Hundert Sachen herunterzuschalten ? Schwangerschaft ist wirklich keine Krankheit , aber der Körper verlangt vielleicht einfach sein Recht … Ich wünsch Dir nun eine ärztlich verordnete wunderbar geruhsame Restzeit der Schwangerschaft 😉
    LG Dodo

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.