Veggieblogtag #20: Gratinierter Ziegenkäse

So überzeugt ich vom Vegetarismus bin, so wenig könnte ich auf Käse verzichten, fürchte ich. Im Sommer leben wir praktisch nur von Käse, Salat und Brot. Viele verschiedene Varianten Käse. Ein Standard, schon lang, ist überbackener marinierter Feta. Jetzt neu bei uns und sofort in die erste Liga der Käse zu Salat aufgestiegen: Ziegenkäse mit Honig-Rosmarin-Kruste. Ein Gedicht!

image

Für 2 recht Hungrige oder 3 als Vorspeise:
1 Rolle Ziegenfrischkäse
2 EL Mandelblättchen
Salz, Pfeffer, Rosmarin, Honig

Den Backofengrill vorheizen.

Den Ziegenkäse in 6 dicke Scheiben schneiden.

In eine Auflaufform oder auf einen feuerfesten Teller geben, i, Notfall geht auch eine mehrfach gefaltete Alufolie mit hochgebogenem Rand.

Kräftig pfeffern, etwas verhaltener salzen, mit Mandelblättchen bestreuen, je 1/2 Teelöffel Honig draufgeben, Rosmarin drüberstreuen und im Backofen in ca. 5 Minuten gratinieren.

Dazu ein Salat und der Abend ist gerettet!