Veggieblogtag #25: Feedback gewünscht

Heute gibt es schon den 25. Veggieblogtag zur Verbreitung und Unterstützung der Idee, am Donnerstag kein Fleisch zu essen. Zu diesem Anlass würde ich mich sehr über euer Feedback freuen.

Habt ihr welche der zusammengetragenen Rezepte ausprobiert?

Findet ihr die Rezeptsammlung bei Pinterest gut? Oder ist das überflüssig?

Findet ihr meine Rezepte verständlich, nachvollziehbar und von den Mengenangaben her ok?

Wollt ihr auch mal wieder andere themenbezogene Sachen lesen oder lieber Rezepte? Habt ihr vielleicht spezielle Fragen?

Ein Feedback in den Kommentaren fände ich sehr schön…

Natürlich gibt es auch zum Jubiläum ein Rezept: Gemüsespaghetti
image

Für 2:
250g Spaghetti
1/4 Zucchini
1kleine Zwiebel
1Zehe Knoblauch
1 kleine Möhre
1/2 Paprika
2 Tomaten
100ml Weißwein
50ml Sahne
Salz, Pfeffer, ital. Kräutermischung, Gemüsebrühe
Parmesan

Nudelwasser aufsetzen.

Das Gemüse fein würfeln, den Knoblauch und die Zwiebel fein hacken. In einer Pfanne in Olivenöl alles Gemüse bis auf die Tomaten kurz anbraten, 1 Tl Kräuter dazu, mit Weißwein ablöschen.

Auf kleiner Flamme köcheln, bis die Spaghetti schon fast gar sind, dabei stets Brühe auffüllen, so dass es immer eine Soße bleibt. Ganz am Ende, die Tomaten und die Sahne zugeben.

Die abgegossenen Nudeln dazugeben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Parmesan servieren.

6 Gedanken zu “Veggieblogtag #25: Feedback gewünscht

  1. Luzie schreibt:

    Ich lese die Rezepte jede Woche hier bei Dir und auch auf den anderen Blogs. Bei Pinterest gucke ich gar nicht.
    Obwohl mich die meisten Rezepte sehr ansprechen, habe ich von Dir erst das vegetarische Curry nachgekocht und für sehr gut befunden. Die größte Entdeckung war dabei für mich das von Dir empfohlene Curry „Farben von Jaipur“. Das begeistert mich sehr, toller Geschmack und extrem ergiebig.

    Mir gefällt diese Rubrik Deines Blogs sehr gut und ich freue mich noch auf viele weitere Anregungen. Vielen Dank!

    LG Luzie

  2. Lucy schreibt:

    Ich habe dein Potthucke-Rezept ausprobiert, plane noch 2-3 andere Rezepte zu probieren und finde die Rubrik richtig gut. Besonders die zusätzliche Sammlung auf Pinterest nutze ich, da hat man ohne großes Suchen alles beisammen. Wenn hier nicht derzeit Koch- und Einkaufskrise wäre (ich muss abends einfach was Vernünftiges essen, sonst werde ich unzufrieden, neuerdings muss es wegen dem Liebsten aber ohne Milchprodukte und fettarm sein und so richtig Zeit, Lust und Muße ist fürs Kochen gerade nicht übrig), also ohne die Kochkrise würde ich die Rezepte sicher noch mehr nutzen. Im Moment gibt es fast nur erpobte Standards, das geht dann doch flotter und verlangt weniger Planung.

  3. Calina schreibt:

    Die ganze Initiative finde ich sehr gut! Ich lese die Rezeptesammlung gerne und schau mir auch das Pinterest board an, wenn ich nach Rezepten suche. Nachgekocht habe ich schon mehrfach Dein Pilaf (#17 – leider nicht auf Pinterest?) – ein absoluter Renner zu Hause! Auch eines meiner neuen Lieblingsrezepte ist Blumenkohl mit Kichererbsen (von Frau Kirsche beigesteuert). Und fuer die immer zu grosse Menge gekochter Kichererbsen habe ich jetzt endlich auch ein sehr leckeres Hummus-Rezept gefunden, das ich hier heute gerne beitragen wuerde. Das ist zwar ein sehr simples Rezept, aber da ich mich selbst am Anfang mit dem Humusmachen etwas schwer getan habe, ist das vielleicht ein nuetzlicher Beitrag?
    http://tamtamtiger.wordpress.com/2013/07/25/hummus/

  4. Katrin schreibt:

    Ich schaue mir jeden Donnerstag sehr gern das neue Rezept an. Ich hab das Naan-Brot ausprobiert und schon mehrmals gemacht, weil ich es so toll fand! Das Currypulver hab ich mir auch gekauft 😉 Ansonsten hab ich mich eher inspirieren lassen und gedacht „Hmm sowas könnt ich auch mal wieder machen“, da ich oft einfach mit dem koche, was grad da ist und nicht so oft nach genauem Rezept. Bei Pinterest schaue ich eher unregelmäßig nach, wobei ich eine Sammlung schon schön finde.
    Und nun hab ich auch endlich mal einen Kommentar da gelassen, wo ich schon länger hier lese. 😉 Ich schaffe es mit dem regelmäßigen Bloggen leider (noch?) nicht, ansonsten würde ich viiel häufiger auch ein Donnerstagsrezept posten.
    Viele Grüße!

  5. claudia schreibt:

    Huhu.

    Ich mag deine Rezepte und dein *how-to* (Danke!). Genau mein Geschmack, und meine Art des „Zusammenbauens“: eben keine vielen Schnörkel & dafür lecker! Zu viel Text und Details finde ich beim nachlesenden Kochen zudem eher mühsam. „Eine Handvoll Rosinen“ entspricht genau meinem Takt. ;o)
    Bei pinterest habe ich wegen Rezepten des Veggieblogtags noch gar nicht geschaut – das würde mich wahrscheinlich eher *fluten*. Aber jetzt wo du es sagst… 😉
    liebe Grüße, claudia

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s