Me made Mittwoch: Robson my love

Nun ist der Herbst aber wirklich da. Und das in seiner allerschönsten Form – sonnig und trockenkalt. Da ist es sehr gut, dass mein neuer Herbstmantel fertig ist. Der Robson Coat. Hier isser:
image

Was soll ich sagen? Das mit Robson und mir ist die ganz große Liebe. Ich würde ihn am liebsten auch in der Wohnung tragen. Zum Glück gehe ich ja heute zum PEKIP und darf ihn daher ausführen.
image

Die Bilder sind vom Sonntag. Auch durchgepustet werden beim Spaziergang macht Robson problemlos mit. Und er stellt sich auch nicht an, wenn man ihn mal knautscht. Heute trage ich darunter mein „Berlin-Kleid“, das ich mir als reisetaugliches Bloggerinnentreffenkleid im letzten November genäht habe und das seitdem Schwangerschaft und Stillzeit mit mir durchlebt hat. Wunderbarerweise ist es immernoch nicht abgerockt, halleluja.
image

Ich kombiniere das Kleid heute mit Unterrock aus Jersey und Strickjacke.
image

Und dann der Robson.
image

Details:

Mantel: Robson Coat von Sewaholic, Gr. 10, Stoff: Dekorationsdamast von stoffkontor.eu, komplett gefüttert mit Futtertaft in lila, via ebay. Genauere Entstehungsgeschichte hier und hier, weiterer Post mit Details und Dokumentation folgt.

Kleid: Knipmode 12/2011, Gr. 38, Stoff: Viskosejersey von Stoff und Stil, Winterkatalog 2012.

Unterrock: eigener Schnitt, von Kaufrock abgenommen, Schal geschenkt, Stilltop: H&M, Strickjacke & Schuhe: Kleiderkreisel
image
image

Und jetzt geh ich mal beim MMM schauen, wer der reizenden Frau Kirsche in den Herbst folgt.