Lagebericht KW 39&40

Mal wieder ein 2-Wochen-Lagebericht, mehr klappt wohl im Moment nicht. Die Wochenenden sind, seit der Minimensch da ist, immer so angefüllt mit Besuch, dass das Bloggen oft untergeht. Und es sollte ja auch so sein, dass das echte Leben Vorrang hat, nicht wahr?

[Selbstgewerkeltes] In den 2 Wochen habe ich ein wenig, nicht übermäßig viel, aber doch ab und an genäht. Unter anderem, die Knöpfe an den Robson Coat . Außerdem den Wahlsonntagsrock, zwei Pullover, eine Hose und eine Wind-und-Wetter-Hose für den Minimensch. Zugeschnitten habe ich ferner einen Tellerrock, den ich beabsichtige beim Mininähkränzchen mit L. am Sonntag zu nähen. Danach sind wieder Pullis für den Minimensch und ein Tiramisu-Dress für mich dran. Langsam füllt sich meine Herbstgarderobe etwas. Nur an Oberteilen mangelt es – wie eigentlich immer.

Gestrickt habe ich weiter an meinem Ajour-Schal. Es ist irgendwie irritierend, dass ich Lace-Stricken ganz und gar schrecklich finde, aber das Ajourstricken mit Kid-Mohair sehr gut von der Hand geht. Sehr merkwürdig das. Dank längerer Autofahrten sind einige Reihen hinzugekommen. Aber natürlich ist das ganze ein ENDLOS-Projekt. Ich werde wohl eine Wintermütze für sowohl Minimensch als auch mich dazwischen nehmen müssen. Und habe auch noch einen angefangenen und eigentlich sehnlich gewünschten Pullover. Ich brauche auf jeden Fall ein Projekt mit dicker Wolle für schnellen Erfolg. Aber stricken unterzubringen ist echt schwierig, finde ich. Und die letzten Tage habe ich auch abends vorm Fernseher eher dem nähen gewidmet – in seinen nervigsten Formen: Downloadschnitte kleben und zuschneiden.

[Selbstgegärtnertes] Der Garten will langsam winterfest gemacht werden. Diese Woche habe ich die Erdbeeren zurückgeschnitten, die ein oder andere Pflanze entfernt, den Rasen gekalkt und natürlich geerntet. Himbeeren, Blaubeeren und Zucchini. Außerdem waren wir letzte Woche auch noch auf unserer weiter entfernten Apfelwiese zum sensen und ernten und haben sehr sehr sehr sehr viele Äpfel geerntet. Für reichlich Saft und Apfelmus und Kuchen. Hier ist also das große einkochen und einfrieren im Gange. Der Liebste plant Cidre-Herstellung. Ich bin sehr gespannt.

 

[Minimenschliches] Das Kind wächst wie Unkraut. Die Kleidergrößen purzeln nur so. Und es entdeckt täglich neue Geräusche und erzählt den ganzen Tag vor sich hin. Ein sehr kommunikatives Kind. Ansonsten fremdelt es gerade und ist entsprechend anhänglich und hat komischerweise ausgeprägte Angst vorm Autofahren entwickelt.Kaum fährt das Auto los, weint es. Sehr seltsam. Dafür haben wir den Zahneinschuss nun doch überlebt.

[Lesbares] Die neue Knip fand ich enttäuschend. Im Heft ist tatsächlich kein Modell, das mich anspricht. Lediglich aus der Saisonbeilage könnte ich mir 2-3 vorstellen. Das passiert mir selten. Aber gut, meine Projektliste ist lang genug.

[Klickbares] Wunderbare Fotos von der Welt vor dem 1. Weltkrieg in Farbe zeigte die SZ letzte Woche. Verblüffend.
Apropos wunderbar: Süßkartoffelpommes mit BBQ-Mayo klingt genial für mich.
Und wo wir schon bei leckerem vegetarischem Essen sind, der VEBU hat anlässlich des Weltvegetariertages einige Fakten zusammengestellt. Lesenswert.
Und einmal Politik: immerhin die SPD-Frauen scheinen Ministerposten nicht gänzlich über ihr Gewissen zu stellen. Warten wir ab, was davon bleibt.

[Anderswunderbares] Bei Frau Drehumdiebolzeningenieur ist ein Stapel Schnitte für mich aus Amerika angekommen. Große Vorfreude. Überhaupt bin ich mal wieder ganz geplättet davon wie toll die #naehnerds sind. Da reisen Stoffe und Schnitte quer durch die Republik, es finden sich spontane Bestellgemeinschaften zusammen und nun sogar Organisatorinnen für ein Riesennähtreffen (an dem ich wohl leider leider nicht werde teilnehmen können *ühü*). Eine ganz tolle Community. Genial!

[Aufregiges] Zum Wahlsonntag möchte ich gar nicht mehr viele Worte verlieren. Entsetzlich finde ich allerdings das Wahlergebnis der CDU in meiner eigenen Altersklasse – 34% CDU??? Elende Stillstandsfanatiker! Und dass die große Mehrheit der Deutschen denkt, eine große Koalition mit über 80% der Sitze im Bundestag sei eine gute Idee lässt mich auch sprachlos zurück.
Auch ziemlich sprachlos bis entsetzt hat gemacht hat mich diese Meldung über Geschlechts-bezogene Abtreibungen auf dem Kaukasus. Erschreckende Zahlen!

Ein Gedanke zu “Lagebericht KW 39&40

  1. Lotti Katzkowski schreibt:

    Ja, das ist wirklich erschreckend. Der spätere Frauenmangel zieht dann mit Sicherheit Brautraub und Massenvergewaltigungen nach sich. Grauenhaft. Scheiß Sexismus!

    Ja, die Nähnerd-Community ist echt großartig! ❤ Schade, dass du nicht nach Bi kommen kannst.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße!

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.