Veggieblogtag #39: Kürbis-Apfel-Risotto

Heute bin ich spät dran, dafür mit einem meiner absoluten Lieblingskürbisrezepte. Ich habe das vor ca. einem Jahr hier schonmal sehr ähnlih verbloggt, aber zusammen mit anderen Rezepten, das ist so unpraktisch zu finden und zu pinnen. Außerdem hab ich das Rezept optimiert:

Kürbis-Apfel-Risotto
image

Für 2 Personen

1/4 kleinen Butternutkürbis

1 kleine Zwiebel

1 säuerlicher Apfel

100g Aborio-Reis

100ml Apfelsaft

25g Butter

50g geriebener Hartkäse (Greyerzer oder Pecorino)

4 EL Apfelmus

Gemüsebrühe

Gewürze: Ingwer, Kurkuma, Zimt, Paprika edelsüß, Kardamom, Muskat, Pfeffer, Salz (bzw.Herbaria Kürbiskönig – 100% empfehlenswert)

Kürbis, Apfel und Zwiebel fein würfeln. Reis waschen. Kürbis und Zwiebel in einem Stich Butter anschwitzen. Reis und Apfelstücke dazu, mit dem Apfelsaft ablöschen. Mit etwa 1 TL Kürbiskönig bzw. Je 1 MS aller Einzelgewürze würzen. Nun das übliche Risottospiel. Auf kleiner Hitze simmern lassen und immer wenn keine Flüssigkeit mehr da ist, wieder etwas Brühe nachfüllen. Wenn der Reis gar aber noch bissfest ist, das Apfelmus, den Käse und den Rest der Butter unterrühren. Nachwürzen. Erfahrungsgemäß fehlen vor allem Muskat und Salz.

Und jetzt verrate ich euch ein dunkles Geheimnis: weil ich heute allein den Minimensch baden und ins Bett bringen musste und trotzdem danach direkt essen wollte, habe ich gegen die eherne Risottoregel verstoßen, stattdessen einfach direkt 2 Tassen Brühe drangegeben und das ganze bei ganz kleiner Hitze garen lassen, während des Minimenschen Abendzirkus. Und siehe: geht auch! Alle Italiener bitte einfach still leiden. Ich war sehr froh über mein leckeres, fertiges, warmes Risotto.

3 Gedanken zu “Veggieblogtag #39: Kürbis-Apfel-Risotto

  1. Lottie Kamel schreibt:

    So, das gab es heute zum Abendessen. War sehr lecker, vielen Dank fürs Teilen! Auch wenn ich oft und gerne koche – Risotto habe ich bisher nur für die Kinder gekocht (das relativ häufig, aber weil sie so heikel sind gibt es immer nur genau das gleiche Risotto mit Karotten) und mag es auch erst so seit zwei Jahren gerne. Deshalb fehlte mir ein gutes, etwas ungewöhnliches Risottorezept.

    Lecker die Mischung der Zutaten, lecker die Gewürze dazu! Ich habe noch Frischkäse hineingetan, da ich es cremig mag.

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s