Me made Mittwoch: der Ausgehputzkittel

Heute zeige ich mein Outfit von Sonntag, denn da trug ich erstmals mein neues Hemdblusenkleid, den sogenannten Putzkittel. Auf Twitter konnte die Entstehung dieses Kleides verfolgt werden, es war keine einfache Geburt und das Ergebnis überzeugt mich auch nur zu 7/8. Aber erstmal ein Bild:
image

Den Schnitt habe ich, zusammen mit Frau Drehumdiebolzeningenieur und Lotti in einem gemeinsamen Bestellrausch aus Amerika bestellt. Es ist New Look 6587, der Hauptgrund meiner Bestellung. Nach meinem ersten, selbstgebastelten Hemdblusenkleid, wollte ich gern noch andere Schnitte ausprobieren. Dieser erschien mir sehr tauglich, da er Teilungsnähte hat und daher – theoretisch – gut anzupassen ist.
image

Den Stoff, ein Retromuster auf Viskose-Poly-Mischung konnte ich bei einer Buttinette-Bestellung nicht zurücklassen, weil ich das Muster und die Farbe einfach großartig finde. Ganz genau meins. Er war auch recht günstig, weshalb ich ihn trotz unbekanntem Schnitt tapfer anschnitt. Hier ein Selbauslöserouttake, der das Muster gut zeigt.
image

Nunja. Das Kleid und ich und der Nahttrenner hatten viele gemeinsame Stunden. Nach Blick auf die Maßtabelle bekam ich zunächst einen kleinen Schock ob der Größe, die ich angeblich brauche und stellte außerdem fest, dass ich ein FBA – eine Anpassung für großen Busen – würde machen müssen. Da ich das bisher bei Schnitten mit Teilungsnähten immer verbockt habe, nahm ich extra das Burda-Standardwerk zur Hand und folgte brav den dortigen Instruktionen. Ich vergaß vor lauter Eifer, dass ich bereits bei anderrn Simplicity-Schnitten festgestellt habe, dass ich locker eine Größe kleiner wählen kann, als die Maßtabelle empfiehlt und dass ich schmale Schultern habe. Stattdessen schnitt ich freudig zu, nähte das Oberteil zusammen und ZACKBUMM steckte in einem schlecht proportionierten Sack. Zwar war die Busenmehrweite schon erforderlich, aber überalll sonst war das ganze Kilometer zu weit. Also genau, was man mit einem FBA theoretisch vermeiden möchte. Ich nahm also Zentimeter um Zentimeter weg, über der Brust, unter der Brust, aus der Seitennaht, … schließlich passte es vornerum fast – dachte ich – das zuviel an Weite im Rücken kriegte ich allerdings nicht mehr weg, hier wäre dann der Halsausschnitt zu eng geworden. Also nähte ich Rock und – im Schnitt nicht vorgesehenen – Futterrock an das Oberteil, probierte das ganze an und ZACKBUMM steckte in einem Putzkittel. Einem hübsch gemusterten immerhin, aber dennoch. Die #nähnerds auf Twitter machten mir Mut, lobten gute Ansätze, schlugen vor erstmal die Ärmel einzusetzen und hielten mich so bei der Stange. Ich nahm noch 2 cm aus der Taille raus, mehr ging nicht ohne den angeoverlockten und fertig gekräuselten Rock wieder abzutrennen, setzte die – zu engen – Ärmel ein, korrigierte die Ärmel, korrigierte die Länge und nähte das ganze fertig.
image

Mit Gürtel ist der Sitz ok, ohne Gürtel sieht man das Ausmaß der Putzkitteligkeit:
image

image

Es ist immernoch zu weit, auch die Schultern sind noch einen Tick zu weit, im oberen Rücken ist massig zu viel Stoff, die Taille geht gar nicht. Das ganze Gekräusele ist überhaupt nix für mich … aber : ich lass das jetzt so. Punkt.
image

Die Putzkittelaura ist mit Gürtel einigermaßen gebannt und so wie es – wie ich kürzlich erst bei Wiebke lernte – Präsentierschürzen gibt, muss es ja auch Präsentierputzkittel geben, oder? Ich liebe den Stoff und die Taschen und es knittert nicht, sehr positiv. Also halt mit Gürtel und viel Platz für Kuchen, öhöm.

Nochmal die Details:
image

Schnitt: New Look 6587
Stoff: Retroprint Viskose von Buttinette
Änderungen: FBA, Ärmel verlängert, Rock gefüttert (an der Knopfleiste und der Taillennaht mitgefasst), Schultern und Oberbrustbereich verschmälert, Taille enger gemacht.
Würde ich den Schnitt nochmal nähen? Es juckt mich sehr, es auszuprobieren. Dann aber eine Grösse kleiner, mit Tellerrock oder Falten im Rockteil und nur mit Nesselprobe. Ich müsste endlich mal die letzten nötigen Anpassungen an meinem Grundschnitt vornehmen und dann den Abgleich immer gleich vorher machen.
image

So und jetzt schauen wir mal, ob noch wer im Hemdblusenkleid bei der heutigen Mittwochsparade dabei ist … Melleni trägt ein tolles Tellerkleid, das kann ich schonmal sagen.

Kleiner Nachtrag mit Handyfoto. Ich trage das Kleid heute auch, allerdings da ich einen längeren Kinderwagenausflug vorhaben mit einem weiteren Unterrock drunter und Pullover drüber. Finde ich aber auch nett.
image

20 Gedanken zu “Me made Mittwoch: der Ausgehputzkittel

  1. 81gradnord schreibt:

    Ich mag deine Kittelschürze, die keine ist 🙂 Mit Gürtel sieht das Kleid sehr schön aus! Die Knöpfe und auch die farblich abgesetzten Taschen passen total gut zusammen.

    Liebe Grüße
    Steffi

  2. Lottie schreibt:

    Ich finde das Kleid trotz aller kleiner und grosser Ärgernisse schön! Ich mag auch Kleider gerne, die nicht zu 100 % passen und eine bequeme angenehme Weite haben. Mit Gürtel jedenfalls ist dein Putzkittel absolut tragbar und vorzeigbar!

  3. Chrissy schreibt:

    Ich finde immernoch , dass es kein Putzkittel ist! Und der Stoff ist wirklich schön! Ich habe den Schnitt auch hier liegen und werde ihn bei Gelegenheit auf jeden Fall nähen. Abgepaust habe ich sogar schon. Da bin ich gespannt wie das mit der Größe hinhaut… Liebe Grüße, Chrissy

  4. Dalia schreibt:

    Sieht überhaupt nicht aus wie ein Kittel. Die Kittel meiner Omi hatten keine Ärmel und waren aus Polyester, damit der Dreck leicht rausgeht…
    Aber falls es dich tröstet, ich finde es ja charmant, etwas altbekanntes neu zu designen und dann zu tragen. Männerschuhe für Frauen, Turnschuhe mit Absatz, Hosenträger als Statement… Kittel als Kleid. Aber wie gesagt, sieht nicht aus wie ein Kittel. Sondern wie ein hübsches Kleid als einem 50er Jahre Heimatfilm.

  5. LeoLilie schreibt:

    Hi, also ich finde dein Hemdblusenkleid echt schön. Und manchmal muss man Sachen einfach so lassen und nachdem man das akzeptiert hat, kann man sich auch damit anfreunden. Und vor allem Hemdblusenkleider sehen einfach schnell nach Putzkittel aus, ich finde schon das es auf dem Schnittmusterbild einen leichten Anflug von Kittel zeigt. Ich werde mich jetzt demnächst auch an mein erstes Blusenkleid wagen, nach einem Colette Pattern, bin ja schon gespannt und das mit den Maßen ist echt immer ein Drama…..
    Also toll geworden und ein Gürtel gehört sowieso immer dazu… 🙂
    LG LeoLilie

  6. Nina schreibt:

    Nach Putzkittel sieht das – zumindest auf den Fotos – nicht aus! Ich habe mich ein bisschen in das Kleid verliebt!
    Liebste Grüße, Nina

  7. madebyich schreibt:

    Nicht schlecht, aber das seltsame Blau des Gürtels passt nicht zu dem blau des „Mantel-Kleides“.
    Ich würde einen Gürtel in der Farbe der Stiefel vorschlagen, vor allem bei dem Photo mit dem Pullie

  8. Nastjusha schreibt:

    Ach, sieht mit Gürtel und vor allem auch mit Pullover darüber superschick aus! Den Stoff finde ich traumhaft – den hätte ich auch sofort genommen. Und dass er nicht knittert… ein Traum. Voll schön, echt.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

  9. Wiebke schreibt:

    Haha, hier einen auf „die perfekte Hausfrau“ machen wollen! Das Schrebergartenbewerbungsgespräch habt ihr doch schon hnter euch…. Nein im Ernst, das Kleid ist einfach toll. ich kann aus der Distanz keinen Putzkittel entdecken. In der grandiosen Kombi mit dem Pulli sowieso nicht. Ich glaube, dass man sich kurz einleben muss in diesen Kleidertyp (vor allem bei kleingemustert/geblümt mit aufgesetzten Taschen) und dann verliert man diese Assoziationen aber ganz schnell.
    LG
    Wiebke

  10. Eva schreibt:

    Hallo,

    vielleicht mußt Du es so machen, wie ich es gemacht habe: laut Internet hieß es im Schnittmuster wären die Nahtangaben enthalten. Ich denke, sie sind es nicht. *lach*
    Mein Probeschnitt aus billiger Baumwolle saß sehr knapp, was für mein Projekt gar nicht so verkehrt war. ; )

    Ich finde auch, dass es zu weit ist (zumindest in der Taille) & das Oberteil könnte nochmal gute 2 bis 5 cm mehr an Länge vertragen (soweit ich das auf den Bilden beurteilen kann).

    Ansonsten ist das doch ein schöner Schnitt & mit dem Pullover & dem Gürtel sieht das Kleid sehr hübsch aus.

    Grüße, Eva

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s