Und was bringt 2014?

Mein Rückblick erschien ja schon vor ein paar Tagen. Auh das neue Jahr hält viel aufregendes bereit. Zunächst ist ja das Leben mit kleinem Kind per se sehr spannend. Fast täglich gibt es neue Gafahrenzonen aus dem Weg zu räumen neues zu bestaunen und langweilig wird es da schonmal nicht. Aber außerdem beginne ich, noch in meiner Elternzeit, ab Anfang Februar wieder schrittweise mit dem arbeiten, ab April dann mit 50%. Das wird spannend, denn Herr Siebenhundertsachen und ich teilen uns die Betreuungszeiten (vermutlich mit externer Unterstützung hier und da) – hinzu kommen noch die Pendelzeiten und außergewöhnliches wie Konferenzen usw. Da wird es viel zu organisieren geben und eine ganz neue Routine muss erst noch gefunden werden. Ich freue mich vor allem auf meine Vorlesungen, bin aber auch gespannt, wie ich es hinkriege, meine Energie und Zeit gut und sinnvoll aufzuteilen in einer Weise, die uns auch noch Freiräume „für uns“ lässt. Ob wohl die Regierung uns hier tatsächlich mal helfen wird? Das wäre ja ausgesprochen verwunderlich, so eine Anwandlung von nachhaltiger, familienfreundlicher Arbeitsmarktpolitik.

Aber natürlich gibt es auch Pläne, was werkeln, nähen, basteln angeht. Zunächst wird da das Arbeitszimmer anstehen. Leider können wir es nicht mehr länger rausschieben. Seit etwa einem Jahr arbeitet eigentlich so recht niemand im Arbeitszimmer. Aber mit home office für uns beide wird das bald wieder anders sein. Bis dahin sollten im Idealfall all die Dinge, die dort hingepröllt mal eben kurz abgestellt wurden, wieder verschwunden sein. Außerdem muss die Schreibtischorganisation wohl überlegt werden und Platz für meinen Nähtisch geschaffen werden. Denn – und das ist schon der zweite Punkt – irgendwann werden wohl der Nähtisch, das Gästebett und unsere Musikinstrumente aus dem Kinderzimmer ausziehen müssen, weil der Minimensch dort einzieht. Hmpf. Ich habe sowas ja geahnt, aber bislang noch tunlichst ignoriert.

Neben diesen Räum-Ausmist-Organisiertätigkeiten, wird es natürlich auch was zu nähen geben. Ich bin ganz geruhsam mit einem Rock in das Jahr gestartet, nach bewährtem Schnitt und mit bekanntem Stoff. Schwarz-grau-weiß, also ein Allrounder. Nicht an einem Stück genäht, sondern wenn der Krankenstand hier es mal zuließ am Abend. Das Futter fehlt noch, das mach ich im Verlauf des Wochenendes, denke ich. Da das Ende der Stillkleider nun deutlich absehbar ist, tummelt es sich auf meiner Projektliste ganz schön. Ich hab hier Elisalex und Anna von By Hand London liegen. Außerdem das Pavlova Wrap Top und das Tiramisu Dress von Cake Patterns. Und noch einige Kleiderschnitte mehr. Sehr dringend ist der Wunsch nach einem Blazer, der zu meinen vorrangig blauen Dozentinnenkleidern passt. Ich werde also wohl ein Kostüm in Angriff nehmen, denn wenn ich wieder arbeite, gibt es auch wieder Anlässe für „Frau-Dozentin-Outfits“. Hier muss ich aber nochmal auf Stoffjagd gehen, denn ich hab ja nie mehr als 2m von irgendwas im Lager. Zum Glück hat alfatex Wollstoffe reduziert. Beim Kostümschnitt habe ich so 4-5 zur Wahl, zum Teil Vintage zum Teil aus Zeitschriften. Kommt Zeit kommt Blogpost…

Der Minimensch soll Latzhosen bekommen, das erscheint krabbelfreundlich. Und der Mann wartet schon lang sehnsüchtig auf einen Hoodie. Im Wege steht eigentlich bei all diesen Projekten erstmal das nervige Kopieren.

Und dann noch der Garten. Unser erstes richtiges Gartenjahr. Ich habe eifrig Bücher gewälzt und eine erste grobe Vorstellung eines Bepflanzungsplans entwickelt. Der muss noch finalisiert werden. Und dann natürlich viel getan. Laube streichen und einrichten, Wiese düngen und neu einsäen, Bäume schneiden, Saatgut besorgen. Das wird aufregend und viel Arbeit. Aber hoffentlich auch schön. Ich bin jedenfalls schon gespannt wie ein Flitzebogen und freu mich. Wie Bolle.

So, und jetzt versuch ich mal gesund zu werden, damit ich mit irgendwas davon überhaupt mal anfangen kann…

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s