Wochenblicke KW 4/14

image

image

Die Woche begann am Sonntag mit Sonne. Das war toll und hat uns bewogen, spontan unseren Pflaumenbaum zu beschneiden. Ob wir das gut gemacht haben wird sich dann im Sommer zeigen. Es gab aber auch noch Besuch, Kaffee und Kuchen. Wunderbar. Der Rest der Woche war zum Ausgleich wettertechnisch eher Einheitsgrau mit Sprühregen und ohne. Hier zum Beispiel nebliger Spaziergang. Einer von 5.

image

Dafür gab es haufenweise andere Lichblicke. Zum Beispiel am Montag ein wirklich nettes ausgedehntes Mittagessen mit der Krabbelgruppe. Im erstaunlich kinderfreundlichen, weil leeren, Vapiano.

image

Und am Dienstag babyfrei und ein Ausflug zu L. mit Nähen. Genäht habe ich Elisalex. Bzw. hauptsächlich habe ich getrennt. Und auf die letzten Meter noch so einiges verbockt. So dass ich mich die restliche Nähzeit diese Woche sehr über mich selbst geärgert hab und dabei vor lauter Ärger meinen normalen Nähfuß verlegt. Tagelanges suchen hat ihn nicht zutage befördert, dafür ist es jetzt im Nähzimmer sehr viel ordentlicher.
image
Elisalex schmort noch vor sich hin, der Saum will nochmal genäht und ein bisschen was noch zurechtgebogen werden, aber einen Rock hab ich fertig genäht. Der Saum war seit einigen Wochen der letzte noch fällige Schritt.
image

Ich habe sogar auch gestrickt. Langsam, aber immerhin. 1/4 eines Minipullunders. Das ist noch kein Grund in stürmische Begeisterung auszubrechen, aber doch zumindest ein Anfang.

image

Eine große Freude, immer wieder, Teil der wundrvollen #nähnerd-Community zu sein. So kann ich nun – dank Katharina – ein Jackett aus der Knip in Angriff nehmen, die ich nicht besitze. Toll das.

Der Minimensch hat seinen vierten Zahn gekriegt, wenn das so Knall auf Fall weitergeht wird er mit einem Jahr schon lang alle Zähne haben, allerdings muss er sich dann wohl auch selbst wickeln und füttern, da wir vielleicht bis dahin unsere im-Stehen-und-Sitzen-Schlafen-Fähigkeiten optimiert haben werden. Naja, er kann zumindest schonmal aus einem einzigen Stück Brot genug Krümel generiern, um die ganze Küche damit zu bedecken, ich denke also, das mit dem Essen wird ein leichtes.

Ich habe versucht, mir eine Meinung zu Gabriels Energiewende zu bilden, fand aber die Berichterstattung dazu dürftig und teilweise tendenziös. Dieser Artikel zum Beispiel ist eher unkritisch, auch wenn er vorgibt, kritisch zu sein. Was irgendwie völlig außen vor bleibt ist, dass Gabriel die Großverschmutzerrabatte unangetastet lässt und statt Subventionen zu staffeln oder abzuschaffen, die Mengen drosselt. Das ist bevormundende Regulierung vom feinsten, gepaart mit reichlich Großindustriekuscheln. Zudem sieht er Kohle als unverzichtbar, anstatt Netzausbau und Speicherkapazitäten zu fördern. Warum schreibt das keiner deutlich?

Ein interessanter Artikel über die moralische Verpflichtung zum Veganismus. Erschreckend konsequent und einleuchtend. (Via @Buddenbohm)

Und ein interessantes Essay zur Zuwanderung aus Osteuropa. Ein Thema zu dem ich aus erschreckend vielen Mündern und Federn/Tastaturen viel erschreckend simplifizierendes, ausländerfeindliches, undifferenziertes, falsches, uninformiertes und gefährliches höre und lese. Die Thematik ist gesellschaftlich brisant, taugt prima zum populustischen agitieren und panikmachen. Dabei wird vergessen, dass das Problem 1. 100% hausgemacht ist, durch zu schnelle EU-Erweiterung zum falschen Zeitpunkt unter völliger Ignoranz gegenüber massiven Einkommensunterschieden. 2. Durch rechtzeitiges politisches handeln hätte vermieden werden können. Und 3. durch organisierte Kriminalität massiv verschärft wird, also durch entsprechende Polizeiarbeit, inkl. vernünftiger Ausstattung und internationaler Kooperation bekämpft werden müsste. Aber die Schwerpunktsetzung unserer Polizeiarbeit scheint ja seit Jahren nicht da, wo sie notwendig wäre.

2 Gedanken zu “Wochenblicke KW 4/14

  1. schildkroete schreibt:

    Immer schön, Deine Wochenblicke. Danke für den Link zum Thema Veganismus, mit diesem Thema beschäftige ich mich theoretisch und praktisch seit einiger Zeit…..
    Herzliche Grüße
    Sabine

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s