Veggieblogtag 1/2014: Westfälischer Endiviensalat

Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde vegetarische Rezepte und mehr. Beim Veggieblogtag, den ich 2013 ins Leben gerufen hab, geht es darum, die Idee, einen Tag pro Woche (oder mehr) vegetarisch zu essen, wie der VEBU sie mit seiner Aktion Donnerstag = Veggietag umsetzt, auch in unseren Blogs zu unterstützen. Ich poste deshalb (fast) jeden Donnerstag ein vegetarisches Rezept, oder andere Infos zum Vegetarismus. Ich freue mich sehr über alle, die mitmachen und pinne die Rezepte (so wie ich es schaffe) auch auf ein extra Board bei Pinterest. Wer mitmachen möchte, kann gern einen Kommentar hinterlassen und auch das Bild aus der Seitenleiste mitnehmen.

Ich starte ins neue Veggieblogtag-Jahr mit einem Salat. Eigentlich ist Salat ja per Definition vegetarisch, sollte man meinen – allerdings ist es auswärts oft fast unmöglich einfach von der Karte einen Salat zu bestellen, der ohne Fleisch und Fisch auskommt – achtet mal drauf. Meist gibt es dann nur noch Tomate-Mozzarella. Schinken und Thunfisch sind einfach beliebte Füllkomponenten – und im Grunde finde ich es auch frech, dass ich, wenn ich diese dann bei der Bestellung „wegbestelle“ nicht zum gleichen Preis z.B. Käse oder Oliven oder so als Ersatz bekomme. Aber ich schweife ab. Salat jedenfalls ist ja im Winter schnell eintönig Feldsalat, Rucola, Möhren, Feldsalat, Rucola, Möhren, … viel mehr ist aus heimischem Anbau nicht zu bekommen. Außer: Endivie. Ein sehr unterschätzter Salat, wie ich finde. Daher hier das erste von zwei Familienrezepten zur Endivienzubereitung.
image

Für 4 als Beilage oder 2 als Hauptmahlzeit (z.B. mit Bratkartoffeln)

1 Kopf Endivie – kraus oder glatt nach Geschmack
2 EL Zitronensaft
2 EL Mayonnaise
1 EL Naturjoghurt oder Schmand (kann durch Sojajoghurt ersetzt oder weggelassen werden)
2 kleine Äpfel
1 TL Senf
Salz, Pfeffer

Die Äpfel waschen und mit Schale fein reiben. Mit Zitronensaft, Mayo, Joghurt, Senf mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen und ziehen lassen.

Den Salat waschen und in feine Streifen schneiden.

Salat und Dressing vermengen und noch ca 15 Min ziehen lassen.

5 Gedanken zu “Veggieblogtag 1/2014: Westfälischer Endiviensalat

  1. mimperella schreibt:

    Chicorée mit Orangen, Weißkohlsalat mit Orangen, Rotkohl mit Walnüssen und …? Orangen oder Mandarinen, Rote Bete- Apfel Salat, Selleriesalat, mir fiele da noch das eine oder andere ein.:-) Aber es geht nix über Endivie ( in beiden Varianten) und Feldsalat mit Walnüssen und Orangen.

  2. Ute schreibt:

    Endiviensalat kenne ich nur aus meiner süddeutschen Heimat, hab ich hier im Norden noch nie bewusst in einem Laden gesehen. Eigentlich auch mal wieder eine gute Idee !!!
    LG Ute

  3. frifris schreibt:

    Endiviensalat ess ich auch total gerne, schmeckt auch super mit viiiel Knoblauch.
    Mein Mann macht ihn gern mit Orangen, das ist auch sehr lecker. Nicht ganz einig sind wir uns über die Feinheit der Streifen (ich mags lieber feiner), aber das darf der entscheiden, der schneidet 😉
    Auf alle Fälle ein super Wintersalat.

    Zu den anderen Salatmöglichkeiten hat mimperella ja schon was geschrieben.
    Ich hätte gestern ein Foto machen sollen, dann hätte ich auch mal was posten können, schade. Aber hat ja eh nur wieder den Erwachsenen geschmeckt…
    Vegetarisch essen mit ordentlich Eisengehalt für Kinder ist echt nicht einfach mit einem „schleckigen“ Kind.

  4. Dodosbeads schreibt:

    Endivie als Salat ist nicht so ganz meins , es sei denn im Frühjahr mit Spargel und Erdbeeren und einem Öl / Orangen Dressing (superlecker ! ) – aber : Endivie macht sich hervorragend mit ein paar Kartoffeln in Brühe gekocht , passieren und etwas Sahne zugeben… Ich liebe Deinen Veggie Donnerstag, obwohl ich kein Veggie bin , aber ich mag unheimlich gern Gemüse , und ich muss wirklich nicht jeden Tag Fleisch haben . Wahrscheinlich kennst Du Yotam Ottolenghi und seine wunderbaren Kochbücher , oder ?
    liebe gemüsebegeisterte Grüsse Dodo

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s