Winterkaro mit extra Nähnerdflausch

Heute trage ich ein Hommage-an-Lotti-Outfit. Es war gestern zum MMM noch nicht fertig aber kann auf keinen Fall bis nächste Woche warten. Denn es ist mal wieder ein Beweis, wie toll Internet-Freundinnen sind.
image

Der Rock, aus den Resten meines letztjährigen Weihnachtskleides, lag schon eine Weile zugeschnitten und gekettelt auf meinem Nähtisch. Ich hatte aber nicht mehr genug Stoff für den Bundbeleg und wollte auch keinen kratzigen Wollstoff für innen, so scheiterte das nähen daran, dass ich keine Muße fand, nach einem passenden Rest Baumwollstoffs für Belege zu suchen. Ich hatte auch anderes zu tun und dachte nicht so viel daran, bis letzte Woche dieses Päckchen bei mir ankam.
image

Lotti sortiert aus (sie verkauft auch tolle Schuhe, schon gesehen?) und schickte mir, einfach so, aus heiterem Himmel eine kleine Kollektion petrolfarbiges. Nicht nur fand ich in ihrem Päckchen einen Köperrest, der perfekt als Bundbeleg für diesen Rock geeignet war, auch eine passende Strumpfhose von beeindruckend toller Qualität und – der Oberhammer – ein Vögeltuch in tollsten Petrol waren dabei. Ich war total gerührt, hab mich irre gefreut und dann den Rock in Angriff genommen.
image
image

Beim Schnitt nix neues, halber Teller, Bund von Simplicity 2451, Tasche rechts, Reißverschluss links. Der Stoff ist Wolle mit Elasthan von alfatex und ziemlich warm (das Weihnachtskleid geht erst bei Temperaturen unter 5 Grad), das Schrägband von höchst schlechter Qualität ist auch vom Weihnachtskleid über und wurde – natürlich – eine Lotti-Gedächtnis-Paspel. Dass ich den Rock liebe, brauche ich nicht betonen, Karo, Teller, Paspel, petrol – was soll da schief gehen?
image
image

Das Oberteil ist schon was länger fertig, aber ich bin nicht recht zufrieden. Der Schnitt ist Plaintain von Deer&Doe, wie üblich. Die Idee mit dem Spitzeneinsatz am Rücken hab ich von einem Kaufshirt. Während ich seinen Spitzeneinsatz sehr sehr schön finde, ist es mir unter der Brust zu weit und wirft komische Falten, ich muss den Schnitt nochmal anpassen, die Taille schlanker und das ganze Shirt kürzer machen. In den Rock gesteckt wirft es noch schlimmere Falten. Insgesamt ist es einfach ab unter der Brust zu weit. Ich fühle mich aber generell in grau auch irgendwie komisch, zu farblos, schätze ich. Ich hatte aber nur Baumwollspitze in grau und wollte das mit der Spitze unbedingt machen. Mit Lottis Tuch ist es aber jetzt nicht mehr zu grau.
image
image

Insgesamt ist das Outfit ein Gewinner und ich denke außerdem den ganzen Tag an die tolle Lotti. Super, oder?
image

3 Gedanken zu “Winterkaro mit extra Nähnerdflausch

  1. Doreen schreibt:

    Ein wunderbares Gesamtoutfit an dem mir auch alles gefällt. Das Grau des Oberteils und die Spitze daran, sehr schön. Ich musste den Schnitt auch in Länge und Taille anpassen und die Idee mit der Spitze werde ich mir auch mal vormerken.
    Na und der Rock erst… hachmach. Sehr schön.
    Liebe Grüße Doreen

  2. Pepita schreibt:

    Ganz toller Nähnerdflausch! Schön, dass du deinen Rock so vollenden konntest. Und das Shirt ist auch toll, gute Idee mit dem Spitzeneinsatz. Aber noch toller ist es natürlich mit Tuch!
    LG Rita

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s