Monatsrückblick Januar 2015

Neues Jahr, neuer Versuch Monatsrückblicke. In etwas neuer Form.

Grippe, ausgefallener Urlaub, vom Stress vor Weihnachten nahtlos und noch erschöpfter zurück in den Stress nach Weihnachten

Begrüßt von einer Stipendiumsabsage im Büro

Wohnungsbesichtigungen und die Erkenntnis, dass wir ziemlich schwierige Wohnungserfordernisse haben 

Der zweite Doktortitel des Haushalts und ein Kurztrip ins Mittelgebirge. Mit Schnee

AnNÄHerung in Bielefeld, Auszeit, Freizeit, Luft holen, genießen. Reden, auch den Frust weg. Danke hier nochmal an alle, die nach der Wohnung gefragt und sich die Litanei angehört haben. Ihr habt viel zur Entscheidungsfindung beigetragen

Entscheidung für die zuerst so genannte „Vernunftwohnung“, was auch bedeutet, sehr flott einen Umzug mit Kleinkind organisieren zu müssen. Innert sechs Wochen um genau zu sein.
Befreiungsgefühl ob des baldigen Umzugs gepaart mit Wiesollenwirdasnurallesschaffenpanik. Überhaupt, wo kommen all diese Sachen her? Wer hat denen den Zutritt erlaubt?

Umzugsunternehmen suchen. Seriosität beurteilen. Ja, wir haben wirklich viele Sachen und recht wenig Möbel. Wer mir väterlich kommt und versucht, mich für dumm zu verkaufen kriegt keinen Auftrag.

Schon wieder Schnee und ein seeehr begeisterter Minimensch

Packen. Dank Hilfe von der Familie schon recht weit gediehen. Es wird ungemütlich

Der Minimensch lernt rasant schnell neue Wörter und entwickelt sich zu einer wahren Quasselstrippe. Keine Ahnung woher er das haben könnte. Schon kaum noch vorstellbar, wie es war als er nicht sprechen konnte.

Möbelhäuser besuchen, alles doof finden und doch zu viel Geld ausgeben. Warum gibt es nirgendwo normale, einfache, bezahlbar Waschbeckenunterschränke aus einfachem, heimischem Holz? Kiefer z.b. Kein Tropenholz, kein shabby-chic-Look, kein Melamin bitte.

Möbel in Gedanken in Räume stellen. Langsam Freude entwickeln auf das neue, das bessere.

Erschöpfung, Müdigkeit, dennoch ruhelos.

Kitaplatzabsagen, viele. Umzug überfordert scheinbar das Platzvergabesystem. Plus vollkommenes Planungsdesaster bei den Kindergärten. Viel telefonieren, mailen, recherchieren. Ende noch offen.

2 Gedanken zu “Monatsrückblick Januar 2015

  1. schildkroete schreibt:

    Puh, ich wünsche dir/euch, dass jetzt alles glatt läuft, baldmöglchst ein Kitaplatz zugesagt wird, dass ihr gesund bleibt und dass es rasch eine Zeit für Erholung und Entspannung gibt.
    Glückwunsch zum Doktortitel!
    Herzliche Grüße
    Sabine

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s