Sonntagssachen #3/2015

Ein wundervoller Sonntag, vor lauter erholsam-entspanntem Sonntagsgefühl fast das fotografieren vergessen.

image

Der Tag begann moderat früh mit Puppe wickeln. Setzte sich mit sehr vertrödelt spätem Frühstück fort. Es folgte Erdbeermarmelade und entspannt in der Sonne die Nägel passend zum Kleid lackieren. Das schon länger kopierte Cambie Dress ausschneiden. (Hätte jemand eine Kopie der Anleitung für mich?) Proviant schnippeln für den nachmittäglichen Ausflug. Und nähnerdiges Gepäck zusammen suchen. Dann kurze Stressphase mit zu spät zu spät, Quengelkind, hundert Dinge vergessen und noch holen müssen. Autofahrt, Kind pennt, Mann fährt, ich stricke. Bei Nähfreundin aka Patentante des Minimensch eingetroffen erstmal fürstlich Kaffee getrunken, ohne Foto. Ausführlich gequatscht, ohne Foto. Genäht und dabei vollkommenen Murks gemacht. Das Kleid wird nun eine sehr freie Interpretation des Schnittes. Und dann noch Abendessen und das müde zufriedene Kind schlaftrunken zuhause ins Bett verfrachtet. Ein wahrer Sonntag. 

4 Gedanken zu “Sonntagssachen #3/2015

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s