Me made Mittwoch: Probebluse

Meine Näherei der letzten Wochen war von vielen Hochs und Tiefs geprägt. Ich habe am Wochenende bereits das zweite mehr als bescheiden sitzende Kleid in wenigen Wochen genäht. Als ich so darüber nachdachte, wurde mir ein Muster klar: ich passe besser in Indieschnitte. Natürlich nicht in alle. Aber in die ausgewählter Hersteller, die scheinbar meine Figurspezialitäten besser abdecken als die Big 4. Das stimmt nicht ganz, denn Simplicity passt mir auch meist ganz gut. Bei Butterick und McCalls aber überwiegen die Misserfolge. Demgegenüber das Anna Dress von vorletzte Woche – fast Änderungsfrei. Die Bluse, die ich heute trage – mit kleinen Änderungen passend.
image

Es handelt sich um die Alma Blouse von sewaholic patterns. Ich habe diese Probebluse beim Nähkränzchen mit Frau Pepita und Lotti genäht und sehe eine Serie von Blusen vor mir. Ich habe Größe 10 genäht und lediglich den Brustpunkt verschoben. Wobei mit dem BH, den ich heute trage sitzt er immer noch zu hoch. Ich werde bei künftigen Modell minimal Weite um die Brust zugeben und die Abnäher etwas kürzen, damit es etwas Toleranz für verschiedene BHs gibt. Dafür könnte um die Taille noch etwas weg. Ansonsten fand ich die Flügelärmel etwas sehr flügelig und habe die Mehrweite auf Rat der anwesenden reizenden Nähnerds mit Wäschegummi gebändigt. Das ist perfekt.
image

Der Stoff ist suboptimal. Ich habe letztes Jahr recht lang nach leicht dehnbaren leichtem Blusenstoff gesucht und dabei einige Fehlkäufe getätigt. Dieser war laut Beschreibung petrol, ist de facto aber dunkelgrün, matt und angeblich elastisch, de facto aber steif, störrisch und schnell knitternd. Glücklicherweise habe ich mich inzwischen bei fashion for Designers mit super toller weicher Stretchpopeline eingedeckt, einer Serienproduktion steht also nichts im Wege.

Wer jetzt direkt den Lemming in sich hört, dem sei noch warnend mit auf den Weg gegeben: ich habe schmale Schultern und D-Körbchen. Wenn mir etwas mit wenig Anpassung passt, gilt das eher nicht im Mittel.

Beim MMM zeigt Karin heute ein sommerliches Waxprintkleid. Das sieht doch nach sehr viel tollerem Stoff aus, als mein Fehlkauf hier.

5 Gedanken zu “Me made Mittwoch: Probebluse

  1. Mina schreibt:

    Ich schaffe in letzter Zeit gar nichts, noch nicht einmal TfT’s:-( Freu dich, du hast deine wenige Nähzeit sehr gut genutzt:-) Der Sommer kann kommen und endlich bleiben. Ich schnappe mir dann weiter meine Herbstkleidung*gg*

  2. Mina schreibt:

    Total vergessen: Ich falle auf Lemminge Schnitte nicht mehr rein. Sie sehen an anderen immer toll aus, nur nie an mir. Daher: Keine Kaufabsicht:-) 🙂 🙂

  3. Doreen schreibt:

    Süß deine Bluse … gefällt mir sehr.
    Ja, stretchige Blusenstoffe sind schwer zu bekommen, das ist echt schade. Aber wenn du jetzt welche hast, dann bin ich auf nächste Versionen gespannt.

    Liebgruß Doreen

  4. kuestensocke schreibt:

    Blusentops sind gerade im Sommer eine feine Sache. Dann können wir uns sicher auf eine Alma Blouses freuen. Ich habe festegestellt, dass mir Vouge Schnitte sehr gut passen, es ist doch immer prima, wenn man die Suche für neue Projekte etwas eindämmen kann. LG Kuestensocke

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s