Rezept: Superleckere Sommerquiche

Es gab lang kein Rezept mehr hier, was? Gestern hab ich was neues ausprobiert und muss es sofort verbloggen. Eine grandios leckere Gemüsequiche. Sogar der Quiche-verächtende Mann fand sie ‚ok‘.
image

Zutaten:

Teig:
250g Mehl (hier halb Vollkorn halb weiß)
100g Butter
1/2 TL Salz
0,1l Milch (hier: Wasser)
1/2 Würfel Hefe

Belag:
1/2 Zucchini
1 Möhre
1/2 Paprika
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
1 Handvoll Cocktailtomaten
8 getrocknete Tomaten, mariniert oder vorher eingeweicht
2 EL Balsamico
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer
Peperoncino

Guss:
4 Eier
100g geriebener Käse (hier Ziegengouda)
1Becher Schmand (hier griechischer Schafjoghurt)
Salz
Pfeffer
1 EL Pinienkerne

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, die kalteButter in Stücke schneiden und mit den Händen mit dem Mehl verreiben (wie Streusel) dann die Milch mit der Hefe und dem Salz verrühren, unter das Mehl kneten, beiseite stellen.

Das Gemüse gleichmäßig in Kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und das Gemüse bis auf die frischen Tomaten darin mit wenig Farbe andünsten, die Kräuter zupfen und mit in die Pfanne geben, etwas Wasser zugeben und bissfest garen. Am Schluss die Tomaten, den Zucker und den Balsamico zugeben. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Peperoncino abschmecken.

Die Eier mit dem Schmand verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Eine Quicheform (28cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig darin ausbreiten und auch den Rand hochziehen. Das Gemüse hinein geben, mit dem Käse bestreuen. Dann die Eiermischung darüber gießen. Mit den Pinienkernen bestreuen.

Bei 200 Grad Heißluft oder 220 Grad Ober-Unterhitze ( vorgeheizt ) 30 Minuten backen.

Optional können noch Oliven hinzugegeben werden. Statt geriebenem Käse kann auch gebröselter Camembert oder Feta verwendet werden.

Statt des schnellen Hefeteigs kann auch ein Mürbeteig verwendet werden. Da muss man halt noch die Ruhezeit beachten (und ein weiteres Ei im Haus haben).