Sonntagssachen #6/2015

image

Etwas spät, aber gut. Wir sind wieder aus dem (regnerisch-stürmischen) Urlaub zurück mit dem festen Vorsatz ab jetzt nur noch Camping in Frankreich zu machen und mit Sonntagsbildern.
Nachdem der Tag mit „Mama, aua, Zähne tun weh“ begann, konnte der Mann das Wunder vollbringen, das Kind um 6 nochmal einzuschläfern,  so dass wir alle total entspannt bis fast 8 schliefen. Juhuuu. Diese Woche hatte ich den Kaffeedienst und der Mann den Bäckerdienst. Danach wurde erstmal eine große Läusebekämpfungsmission an den Balkonbäumchen begonnen. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass Wespen es lieben, die Läusepisse von unseren Bäumchen zu weiden. Und damit die Wespen gehen müssen die Läuse auch weichen. Und alle Blumen eine Zitronenöl Behandlung über sich ergehen lassen. Danach wurde kurz über die Farbzusammenstellung der neuen Kindergartenpuschen debattiert, nur um dann festzustellen, dass kein passendes Webband im Hause ist. Mission Puschen vertagt, lieber mal ein Stück des Urlaubswäsche-Bergs abgetragen. Dann war es auch sehr heiß und endlich konnte wieder nach Herzenslust mit Wasser gespielt werden, und die Eltern sitzen strickend, lesend und Outdoorkataloge wälzend (nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub) daneben. Irgendwann habe ich mich auf gerafft endlich (nach 1 Jahr darum drücken) ernsthaft darüber zu grübeln, wie ich ein FBA an das Oberteil des Kirschenkleides basteln könnte, ist ja auch nur noch eine Woche bis Stoffwechsel-Finale, da ist evtl angeraten mal anzufangen. Abends wurde Tofu gegrillt und Salat verspeist (all das was bei Sturm und Regen und kalt nicht ging wird jetzt konzentriert nachgeholt) und durch einen Frau-Dreikah-Gedenk-Espresso konnte ich dann sogar noch das Stoffwechsel-Kleid zuschneiden.

3 Gedanken zu “Sonntagssachen #6/2015

  1. drehumdiebolzeningenieur schreibt:

    Also ich kann camping in Südfrankreich sehr empfehlen. Wenn man nix gegen >35°C hat 😉
    Wir waren an der ardeche und das geht auch schon prima mit kleinen Kindern, weil der Fluss so ruhig fließt, dass die gefahrlos am Ufer spielen können. Nur Kanu fahren dürfen die noch nicht, was bei uns zu sehr langen wiederkehrenden Diskussionen mit dem kl kl Menschen geführt hat.

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s