Sonntagssachen 17/2016

imageBereits um 6.30, deutlich früher als üblich, kommt der Minimensch zu mir ins Bett gekrochen. Er hat unruhig geschlafen, weil wir allein sind diese Nacht und er Heuschnupfen hat. Ich war nicht direkt früh im Bett und bin wenig aufstehbegeistert, wir kuscheln also noch. Da wir zum Frühstück verabredet sind, kriegt nur der Minimensch Frühstück zuhause, während er Joghurt löffelt, trinke ich Tee und suche ein Brotrezept aus. Da wir noch gekochte Kartoffeln übrig haben, fällt die Wahl auf Möhren-Kartoffel-Brot. Das wird gleich angesetzt und bei der Gelegenheit auch der Sauerteig gefüttert. Und wenn man ja viel zu früh wach ist, kann man auch noch schnell das Bad putzen. Danach zogen wir uns an, holten Brötchen, der Minimensch bekam eine Waffel geschenkt und war somit dann in bester Laune und wir konnten zum Frühstück fahren. Nach Frühstück, Spielplatz und kleinem Nickerchen im Auto kehrten wir zurück und während der Minimensch ins Planschbecken springt, lege ich die Beine hoch und stricke. Irgendwann kommt dann auch der Mann wieder und saß mit uns im Garten, bis der familienweite Heuschnupfen zum reingehen zwingt. Dort bereite ich Käse-Blätterteigröllchen vor und ernte reichlich Salatzutaten. Nach dem Abendessen stricke ich noch eine Seriefolge lang und nähe ein-zwei Nähte am nächsten Sommershirt – Cabarita von Cake patterns. Das Brot kam schlussendlich sehr lecker aus dem Ofen.

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s