Rockalong (kein) Finale: Adieu Culottes

Der Sew-Along auf dem Me made Mittwoch-Blog geht zuende und im Gegensatz zu vielen anderen habe ich leider keinen einzigen Erfolg zu verbuchen. Ich hatte mich ja auf die Culottes fokussiert und bin froh, dass ich mir die Feinheiten wie Hosenreißverschluss und Paspeltasche gespart habe. Denn die sind ganz klar für die Tonne.

Ich hatte ja das Modell aus Fashion Style 3/16 ausprobiert, vorrangig, weil ich die halt da hatte. Diese Culottes hat gerade Schnittteile und je eine weit zugesteppte Falte in den Vorderteilen. Genäht war sie grundsätzlich schnell. Leider passte sie bei der ersten Anprobe gar nicht. Bund zu weit, Hüfte zu eng, Schritt zu kurz. Ich habe dann zunächst die Falten weniger weit zugesteppt, um Platz für die Hüfte zu schaffen. Dann sprangen die Falten enorm auf, aber der Schritt saß immer noch recht knapp. Ein weiterer Versuch, den Falteninhalt statt in Falten in einer schrägen Seitennaht unterzubringen ergab immer noch keinen Erfolg. Jetzt habe ich eine leicht zu enge weite Knie-lange Hose, aber nichts was auch nur annähernd an einen Rock erinnert.
image

Dank Twitter-Beratung ist mir inzwischen klar, dass für Culottes das Selbe gilt wie für Röcke: meine Taille-Hüft-Differenz lässt sich am besten in Kreisförmigen Schnittteilen unterbringen. Wieder was gelernt.

Die Culottes werde ich mittels Eingriffstaschen weiter pfuschen und dann in Shorts verwandeln. Ziel verfehlt also.
image

Gestern habe ich aber einen ersten Tellerrock zugeschnitten und mein Chambray für den nächsten Jessy-Rock ist auch da.
imageAlso: Dieser Sewalong hat mich auf dem falschen Fuß erwischt, aber ich habe Culottes-technisch zumindest mal gewagt, es zu probieren und kann jetzt fundiert sagen, dass ich einfach bei Tellerröcken bleibe und gut is. Danke Meike und Lucy für euren Anschubs und eure Begleitung.

3 Gedanken zu “Rockalong (kein) Finale: Adieu Culottes

  1. Naehkatze schreibt:

    Sehr ärgerlich, dass die Culottes zu klein geworden sind. Ich glaube in der Hüftgegend fallen FashionStyle-Schnitte eher gerade und knapp aus. Es hilft dir zwar jetzt nicht weiter, wenn ich dir den Tipp gebe, einen Blick in diverse Burdas aus 2015 zu werfen, aber vielleicht hast du nach deinen geplanten Rockprojekten, wieder Lust auf Culottes. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dir überhaupt nicht stehen. LG Carola

  2. fadenwechsel schreibt:

    Oh, schade, dass es mit deiner Culotte so gelaufen ist! Vielleicht wäre ja „Tania“ von Megan Nielson was für dich? (Ist der Satz mit der Taille-Hüft-Differenz gemeint? Dass eine große Differenz besser in etwas tellerrockähnliches passt?)
    Viel Erfolg bei dem Rock und viele Grüße,
    Maria

  3. Mel schreibt:

    Sei nicht allzu traurig. Ich hatte auch so meinen Kampf und mein persönliches Finale war das auch noch nicht. Aber sieh es so, Du hast dabei viel über Dich und Deine Figur gelernt. So sehe ich das. Und aufgeben ist nicht ;-). Vielleicht schaffst Du noch Deine ersehnte Culotte, denn ich denke auch, daß Dir die mit dem passenden Schnitt auch steht.
    Lg Mel

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s