Sonntagssachen 25/2016

Wir sind früh wach, obwohl wir am Vortag spät im Bett waren, der Minimensch geht jetzt in den richtigen Kindergarten, da muss nachts ein bisschen verarbeitet werden. Es riecht morgens schon nach Herbst und sieht auch so aus. Aber schön. – Frühstück, das erste Sonntagsfrühstück nach dem Urlaub, wir vermissen die französischen Croissants ein wenig. – Dafür ist Zwetschgenzeit und es wird also Kuchen gebacken. Mit Streuseln. – Im Bekanntenkreis ist mal wieder ein Baby eingetroffen, ich nähe mein Standardgeschenk, eine Pumphose nach eigenem Schnitt. Der Minimensch sucht den Stoff aus und sortiert Knöpfe. – Weiter geht es mit Kuchen. Danach widme ich mich einem Rock aus einem wirklich absolut schrecklichen Stoff, meine Nerven leiden etwas, derweil schrauben Mann und Minimensch an Skateboards. – Während der Minimensch selig die Duplos bespielt, die nicht mit im Urlaub waren – denke ich kurz darüber nach, zum zweiten Mal die Knöpfe an mein EM-Jäckchen zu nähen, beschließe aber dann, dass mich die nicht ganz passende Farbe zu sehr stört und ich lieber andere suchen will. – Des abends schlüpfen ich in meine Sportklamotten und quäle mich durch ein eigentlich recht unanspruchsvolles Workout, so ein fauler Sonntag macht nicht eben sportlustig. – Und danach bastel ich an einem geheimen Geheimprojekt, bin aber unzufrieden und muss schlafen bevor es besser werden kann. 

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s