Sonntagssachen 26/2018

Ich war übers Wochenende allein mit den Kindern und der Mikromensch hat scheinbar einen Wachstumsschub, also hab ich von 5-6.30 das Baby rumgetragen, dann eingesehen, dass es nicht mehr schläft, mich aufs Sofa gelegt, ausgeruht und dann Frühstücken. Danach Brot angesetzt. Maus geguckt. Aus ausrangierten Klamotten Lappen geschnitten. Meine Grummellaune mit Nagellack bekämpft. Und mit Kaffee, den ich aber erstmal mahlen musste. Durchs sonnenbeschienene Ruhrgebiet zum Kaffee bei den Großeltern gefahren. Was für mit Stäbchen essen üben gekocht. Eine Rita Blouse genäht, aufgetrennt, zwei Größen enger genäht.