Sonntagssachen 17/2020

Brötchen UND Croissants gebacken. Maus geguckt. Yoga gemacht. Die Kinder zur Beseitigung von Chaosbergen motiviert (leidlich erfolgreich). Mir selbst die Haare geschnitten. Dem Mann beim Musizieren zugehört. Kaffee und Strickzeug in der Sonne. Pita Taschen gebacken (ja, möglicherweise artet es etwas aus hier). Kinder gebadet.

Hervorragender Sonntag. Kein Streit, Sonne, Garten, gutes Essen und Yoga. Die Wahlergebnisse ignorieren wir mal geflissentlich.

Augustsachen

Ich habe in den letzten 6 Wochen jeden Sonntag Fotos gemacht und bin jede Woche nicht dazu gekommen, sie mit kurzem Text zu posten. Ja so sieht das hier aus. Das Auf-Sicht-Fahren in Sachen Pandemie schlaucht mich erheblich. Auch die Kinder sind seltsam aus der Spur, insbesondere nachts. Hinzu kommt eine wenn auch nicht existenzielle, doch irgendwie auch ermüdende Unsicherheit im Beruflichen. Und dazu das dies und das des Alltags und Zack hänge ich nachmittags und abends ermattet auf dem Sofa oder inmitten des Kinderchaos und schlafe nachts schlecht. Deshalb gibt es hier nun Augustsonntage im Schnelldurchlauf.

Sonntage bestehen scheinbar aus Maus, Ernten, viel essen, einkochen und spielen. Klar zu wenig Sport, Yoga und Nähkram.