Sonntagssachen 27/2018

Gefrühstückt. Dem Minimensch geholfen, sein Zimmer für die wöchentliche Tour des Staubsaugerroboters aufzuräumen. Gleiche Tiere gesucht. Bolognese vorgekocht. Einen sehr leckeren Apfelkuchen von und mit Familie Drehumdiebolzeningenieur gegessen. Industrie-Natur bespaziert. Den letzten Schluck eines sehr guten Rotweins getrunken. Ein ziemlich hübsches aber vermutlich eher uninteressantes weil eilig gebackenes Brot aus dem Ofen geholt.

Sonntagssachen 22/2018

Yoga gemacht, zu deutlich zu früher Uhrzeit und mit zwei übernächtigten Kindern drumrum. Brötchen in den Ofen geschoben. Viel viel Kaffee getrunken. Gesmokt. Mit tatkräftiger „Hilfe“ die Spülmaschine ausgeräumt . Pflaumenkuchen gegessen. Beeindruckt die Chaoskompetenz von drei zeitgleich agierenden Krabbelkindern bewundert. Flammkuchen sommerlich belegt. Voll romantisch auf dem Balkon gesessen – und hui war das noch warm am Abend.

Sonntagssachen 15/2018

Deutlich zu früh waren gleich beide Kinder wach und überaus mitteilungsbedürftig – ich erbarme mich und stehe auf, mehr als zombiemäßig rumsitzen geht aber nicht. Frühstück. Vormittagsnickerchen. Eine sehr leckere Griesflammerie-Tarte gebacken. Gestrickt während beide übermüdeten Kinder sich auf der Rückbank erfolgreich wach hielten. Einen erstaunlich entspannten Nachmittag mit Freunden verbracht dafür dass wir alle reichlich übermüdet waren – der Mikromensch war zum ersten Mal im Sand. Nach einer Rückfahrt mit wiederum sich wach haltendem Mikromensch und Wutanfall-Eskalation beim übermüdeten Minimensch ein recht verdientes Feierabend-Malzbier auf dem Sofa.

Sonntagssachen 13/2018

Was ein echtes Digital-Native-Baby ist, anonymisiert sich brav von allein. Paspeln genäht. Gefrühstückt. Einen Body ausgepackt, der dem Mikromensch leider nicht mehr passt und für den bisher die falsche Jahreszeit war – schnüff. Ein von Chrissy geschenktes Kleid getragen. Eis gegessen. Gestrickt. Startrek geguckt.

Sonntagssachen 8/2018

Vorgelesen. Gefrühstückt. Die Maus geguckt. Brei verfüttert. Sonne und milde Temperaturen genossen. Tiere gestapelt. Was mit Erdmännchen drauf genäht. Ein flottes, einfaches Brot gebacken.

Sonntagssachen 6/2018

Dem Baby zugeguckt wie es des Minimenschen Duplo-gebautes dekonstruiert (er wollte es so). Durch die Sonne zum Bäcker gelaufen. Getrennt. Die Narzissen ausgepflanzt, die heimlich in ihrer Winter-Sand-Kiste schon ausgetrieben haben. Geschlafen. Blumenkohl mit Kruste bedeckt. Garnschlaufen geflochten.