Dr. Siebenhundertsachen

Danke an alle für’s Daumendrücken! Es hat geholfen, seht selbst:

Diesen wundervoll gebastelten Doktorhut habe ich von meinen Kollegen bekommen (Danke Z.!) und mich sehr darüber gefreut. Er nimmt Bezug auf die Themen meiner Diss und ist zwar etwas schwer, aber man läuft ja auch nicht stundenlang damit rum, nicht wahr? Ich fürchte, ich werde noch daran arbeiten müssen, nicht jedes Mal, wenn mich jemand mit Titel vorstellt in hysterisches Kichern ausbrechen zu müssen. Ansonsten bin ich aber rundum froh, dass es geschafft ist und ich mich nun befreit neuen Projekten, Aufgaben und Verpflichtungen widmen kann. Erstmal waren wir allerdings gestern zur Entspannung Skifahren. War toll! Und heute abend haben wir ein lang geplantes Nähkränzchen (in unser Disputation-chaotisierten Bude) und auch darauf freue ich mich sehr!

 

Me made Mittwoch: D-Day

Ich bin unterwegs zu meiner Disputation und halte mich durch bloggen vom Kollaps ab. Ich trage mein gänzlich wetterunkompatibles Disputationsoutfit. Detailfotos liefere ich wann anders nach.
image
Ich habe mich aus Wohlfühl- und Farberwägungen gegen mein einziges Kostüm entschieden. In schwarz würde ich wohl noch kalkiger aussehen, es ist so schon ein erhebliches Maß an Kosmetik notwendig gewesen, damit ich mich etwas von der Wand abhebe. Ich trage meinen neu genähten Simplicity-Rock 2451 in der schmalen Variante. Der Schnitt (2451) ist perfekt für mich, da die Falten unter der Passe von allein um die Hüfte rum genug Platz schaffen. Ich habe ihn einzig unten etwas schmaler gemacht. Der Stoff ist eine mittelgraue Wollgabardine, die ein echter Glücksfund beim Räumungsverkauf eines lokalen Stoffgeschäfts war. Ein Reststück, das nach genau diesem Schnitt rief. Die Bluse ist gekauft, aber die Kette ist auch me made.  Ich fühle mich einigermaßen wohl und trotzdem erwachsen genug gekleidet.

Natürlich habe ich für den Weg Stiefel und einige weitere Schichten übergezogen.

Bei Cat versammelt sich alles was wollig warm und me made bekleidet ist. Ich bemühe mich dann mal um Nervenstärke und ein wenig Forscher-mäßige Seriösität.